September 26, 2018 // Backen

Mickey Mouse Kekse

Carlas zweiter Geburtstag steht vor der Tür. Heute habe ich passend zum Motto Mickey Mouse Kekse gebacken und habe diese anschließend mithilfe von Lotta dekoriert. Die Kekse sind schnell gemacht, machen einiges her und sind natürlich auch super lecker!

 

Nützliches Werkzeug

Mickey Mouse Keksausstecher*

Handmixer*

 Teigrolle*

Backpinsel

 

Zutaten für den Mürbeteig

400 g Mehl

175 g Butter

175 g Zucker

1 TL Backpulver

1 Pck. Vanillezucker

2 Eier (Größe M)

1 Prise Salz

 

Zutaten für den Zuckerguss

Puderzucker

Wasser

 

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und diesen dann für 30 Minuten kalt stellen. Anschließend den Teig ausrollen, die Plätzchen ausstechen und für ungefähr zehn Minuten bei 180° C im Ofen backen.

Für den Zuckerguss den Puderzucker in eine Schüssel geben und nach und nach das Wasser hinzurühren. Beides so lange verrühren bis eine glatte Masse entsteht.

Anschließend den Zuckerguss mit einem Backpinsel auf die Kekse geben und nach Belieben mit Zuckerstreusel verzieren.

Et voilà, die Mickey Mouse Kekse sind fertig!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Sarah

* Diese Links sind Affiliate-Links. Für Euch entstehen durch die Nutzung dieser keine Mehrkosten, aber ihr unterstützt damit meine Arbeit. Danke!

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply Claudia Oktober 6, 2018 at 3:12 pm

    Liebe Sarah, vielen Dank für das tolle Rezept und für alles, was du sonst noch so mit uns teilst! Ich bin dir sehr dankbar für all die schönen Seiten des Familienlebens, die du zeigst, das hebt nach schlechten Tagen bzw. Nächten immer sehr die Stimmung! Ich bin dir eine treue Folgerin auf instagram, aber aus irgendeinem Grund bist du dort zumindest für mich nicht mehr auffindbar! Könntest du meinen Account ggf. entsperren, falls das geht? Sonst muss ich mir extra für dich einen neuen anlegen.. 😉 ich heiße dort „healthybeautycjo“
    Herzliche Grüße Claudia

  • Schreibe einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.