Das Wickeltaschen Karma

storksak elizabeth gabelschereblogBevor ich Mutter wurde hatte ich kein besonders gutes Händchen für Taschen. Ich realisierte im Laufe meiner Zwanziger, dass die Handtasche ein bedeutendes modisches Accessoire  für eine Frau ist. Dennoch kaufte ich stets das langweilige Mittelmaß ohne besonderen Charm oder treffsicheren Stil. Ich gab es auf. Ich Resignierte. Ich stand zu meinem schlechten Geschmack. Als ich zum ersten mal schwanger wurde, wendete sich das Blatt. Ich wusste genau, was ich nicht wollte. Ich hatte ein klares Bild, wie meine Wickeltasche aussehen sollte.

In der Schwangerschaft tauchte ich ein in die Produktwelt für Mutter und Kind. Ich entdeckte dabei auch das vielfältige Angebot bei Wickeltaschen. Dieses ist im übrigen nur zwei Jahre später noch weiter gewachsen. Darin spiegelt sich natürlich auch die Vielfalt der Frauen. Ihre Charaktere, ihre Stilrichtungen und Meinungen. Ja, auch beim Thema Wickeltaschen prallen Welten aufeinander.

storksak elizabeth gebalschereblog düsseldorf Es gibt Frauen, die gänzlich auf Wickeltaschen verzichten und lieber eine „normale“ Tasche umfunktionieren. Es gibt die Verspielten. Es gibt die Smart Shopper. Die Rucksack Frauen und die Trendigen. Männer machen sich keine Vorstellung davon! Wahrscheinlich auch besser so.

Ich entschied mich für die Storksak Elizabeth. Eine braune Lederschönheit aus dem Hochpreissegment. Achtung, da prasseln bereits die ersten vorwurfsvollen Fragen anderer Mütter auf Dich ein. „Wie kann man für eine Wickeltasche so viel Geld ausgeben?“, konnte ich oft lesen. Aber ich sage Euch was: diese Tasche habe ich nun zwei Jahre geliebt und sie hat zu mir gepasst, wie nie eine Tasche zuvor.

Ich wusste vorher nicht, dass ich eine Wickeltaschen-Mutter werde. Eine, die ihre Tasche zu jedem Babykurs, zu jedem Spielplatzbesuch und zu jeder Einladung mitnahm. Ich hatte immer gerne alles zu Hand, auch wenn es bedeutete, mehr „mitzuschleppen“. So würden es die Mütter nennen, die eine andere Strategie fahren. Aber hey, jedem das seine, oder?

gabelschereblog storksak carolineMit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich nun meine Elizabeth verkauft. Sie kommt in gute Hände. Ihren Platz wird die große Schwester aus der Storksak Familie übernehmen. Die Caroline. Sie wird in den nächsten Jahren besser zu mir passen. Ein neues Kapitel wird in unserem Familienleben anbrechen. Zwei Wickelkinder, ein neues Haus, eine neue Stadt. In meinen Augen umhüllt die Wickeltasche ein Karma. Sie ist treuer Begleiter, der in Stil- und Mutterkrisen stets den Fels in der Brandung darstellt. Da bin ich mir sicher.

8 Gedanken zu „Das Wickeltaschen Karma“

  1. Hallo Kathrin,

    ich habe meine Wickeltasche auch immer dabei. Alleine die Sicherheit in jeglichen Situationen -seien es Windelunfälle, Mahlzeiten außerhalb der Regelzeit etc.pp, alles griffbereit zu haben entstresst den Alltag ziemlich. Außerdem ist eine gut zu einem passende Wickeltasche doch das A und O. Sich bei jedem Handgriff zu ärgern weil irgendetwas unpraktisch ist oder einem der Platz ausgeht wäre doch Quatsch. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit der Caroline. 🙂

  2. Ich habe mir auch eine Storksak gekauft einfach weil ich eine Tasche wollte die eine FRAU und MUTTER tragen kann ohne nur nach praktische Schlepphilfe/verspieltes Kinderdesign oder hauptsache viel Platz aussieht. Mir war wegen meines Rückens allerdings auch wichtig das ich mich limitiere und das gute und ja auch teure Stück nicht zu schwer wird…und BLAU musste sie sein!!! Warum? Weil seit meiner Schwangerschaft meine Lieblingsfarbe mich stark im Griff hat und nicht nur wegen meines Sohnes 😉 Ich habe mir die Storksak Kay in Navy/Gemustert gekauft und bin sehr happy! Ich finde auch wenn man so ein Aufgabe wie Schwangerschaft und Geburt bewältigt hat…darf man sich auch einmal was für sich selbst gönnen…Deswegen habe ich mir meine Tasche einfach selbst geschenkt! Also viel Spaß mt deinem neuen Begleiter Katrin!

  3. Liebe Kathrin , auch bei uns darf die Wickeltasche nie fehlen , deshalb sind auch ein paar mehr eingezogen
    (man weis ja nie welche Größe Farbe Form o.ä Frau am Tag braucht )

    Wäre sehr froh über ein Feedback wenn ihr dann längerer Zeit mit der Caroline verbracht habt . Vielleicht wandert sie ja dann doch noch auch in unser Haus .
    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht sehr toll geschrieben . Mach weiter so .

    Lg Daniela

  4. Hey Kathrin,
    ich benutze meine Wickeltasche nur noch selten und nur wenn der Kinderwagen mitkommt. Mein Jungs (1,5 & 2,5) wollen immer Laufen daher benutze ich jetzt einen einfachen Rucksack dann habe ich die Hände frei und jeder kommt an eine Hand. Wir sind aber auch nicht viel unterwegs wo sie nicht laufen können/dürfen. Den Kinderwagen benutzen wir auch kaum noch.

    Lg Natascha

  5. Hallo Kathrin!

    Schön geschrieben.

    Wir haben auch gerne immer alles dabei. Man weiß nie. Einmal wollte ich ‚cool‘ sein und bin ohne losgezogen. Prompt bekam der kleine Tiger außerplanmäßig Hunger. Das waren die längsten 20 Minuten meines Lebens….

    Viel Spaß mit Deiner neuen Tasche!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.