Oktober 18, 2017 // Kinderkram

Geschenke zum ersten Geburtstag

Es war mir wirklich eine Freude, die Wunschliste für die ersten Spielsachen meines Sohnes zusammen zu stellen. Mit einem Jahr zeigt das Baby oder vielmehr das Kleinkind doch schon ein paar Facetten seiner Persönlichkeit. So natürlich auch mein zweites Kind. Er hat andere Interessen und ein anderes Temperament als seine große Schwester. Dementsprechend habe ich Spielzeug auf den Wunschzettel gepackt, die seine Freude an Bewegung unterstützen.

 Beginnen wir im Kinderzimmer. Hier ist noch viel freier Raum gewesen. Allerdings wollte ich keine schweren, permanenten Spielzeuge hineinstellen. Die Interessen der Kinder ändern sich gerade in den ersten Jahren noch oft. Ich habe daher zwei faltbare Lösungen gewählt

  • Ein Krabbeltunnel*: er ist 1,70m lang und hat Netzfenster, so dass die Kinder hinausschauen können. Er lässt sich easy jeden Abend zusammen falten, dünstet oder riecht nicht unangenehm.
  • Ein Bällebadzelt*: hier habe ich darauf geachtet, dass es zu allen Seiten offen und somit gut durchlüftet ist. Der ca. 1 Meter Durchmesser ist nicht zu riesig und die 200 Bälle reichen erstmal, um den Boden zu bedecken. Es sei jedoch gesagt, dass man für den Preis ein zwar leichtes, flexibles, jedoch kein super hochwertig verarbeitetes Zelt bekommt.

Weiter mit Holzspielzeug. Das hat sich eher beim Stöbern ergeben. Ich suchte Alternativen zur Motorikschleife- bzw. Würfel.

  • Die Bauklötze*: von der Marke Grimm habe ich aus der Community schon viel gutes gehört. Das Set der 30 Steine ist aus wunderbarer Qualität und wird sicher lange Zeit die Kreativität und Feinmotorik meiner Kinder schulen.
  • Das Hammerspiel*: Carl hat schon schnell verstanden, wie er das Xylophon seiner Schwester bearbeiten muss, um Töne zu erzeugen. Als ich diese Kombi aus Hammerspiel und Xylophon von Hape entdeckt habe, musste ich zugreifen. Was soll ich sagen? Carl hat riesen Spaß damit.

Abschließend die Kategorie „auf der sicheren Seite“. Hier habe ich noch drei Geschenke zusammen gestellt.

  • Die Sortiergarage*: ich finde Playmobil 123 ist, neben Lego Duplo, eine sichere Bank für ein bis dreijährige Kinder. Die Sortiergarage fand ich besonders gut, weil Carl viel Spaß an Türen jeder Größe hat. Dazu kommt noch der motorische Lerneffekt beim Sortieren der kleinen Gegenstände.
  • Der Zahnputzbecher*: mit 5 Zähnen wird es Zeit, auf die Pflege zu achten. Den Becher mit der Schwester teilen, fand ich aus verschiedenen Gründen nicht sinnvoll.
  • Das Schnuffeltuch*: es ist eigentlich ein Ersatz-Tuch. Unbedingtes Muss für jedes Kind, dass ein bestimmtes Kuscheltier oder Schmusetuch zum Einschlafen braucht. In unserem Fall ist der Musy Mate mittlerweile aus Carls Tagesablauf nicht mehr weg zu denken. Regelmäßige Waschgänge des Gefährten jedoch auch. Darum war ein Ersatz jetzt absolut notwendig.

Hier seht ihr, was ich meiner Tochter zum ersten Geburtstag geschenkt habe:

Mit *gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Die Produkte werden für Dich dadurch nicht teurer. Ich erhalte lediglich eine kleine Provision dafür, dass ich Dir den Link zeige. Ich bedanke mich herzlich, wenn Du diesen Link benutzt. So unterstützt Du mich und meinen Kanal.

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply Mela Oktober 18, 2017 at 12:41 pm

    Danke dir für die Ideen :-*
    Unsere Tochter wird bald 1 und ich habe noch gaaaar keine Idee für ein Geschenk.

  • Schreibe einen Kommentar