November 8, 2017 // Kinderkram

Adventskalender für das Kind befüllen – Mädchen Version

Meine Tochter Marie erlebt jetzt zum zweiten Mal ganz bewusst die Vorweihnachtszeit. Im letzten Jahr hat sie schnell verstanden, was der Adventskalender so für sie zu bieten hat. Sie hat auch verstanden, dass aus Papas Adventskalender etwas für sie abfällt, wenn sie nur stetig fragt. In diesem Jahr wird es ein wenig anders. Es gilt Maß zu halten. Einerseits soll sie ruhig ihr Schokolädchen bekommen. Andererseits soll sie lernen, auch kleine Geschenke wertzuschätzen. Darum habe ich in diesem Jahr, neben der Schokolade, für sie nur ein paar ausgewählte Highlights für den Adventskalender. Achja, und mein Mann muss sich den Adventskalender mit mir teilen. Da werde ich sicher stellen, dass jeder das bekommt, was ihm zusteht.

Was kommt in den Adventskalender?
  • 4 Mini Knetpäckchen: Kneten macht Marie große Freude. Darum habe ich eine Party Tüte von Play-Doh* bestellt. Die übrigen Dosen werde ich an befreundete Kinder verteilen oder ab Januar etappenweise an Marie.
  • Haarspangen: ich weiß schon, dass sie nicht vor Freude in die Luft hüpfen wird. Aber ein kleines Lächeln wird ihr übers Gesicht huschen und wir brauchen täglich ordentliche Haarspangen.
  • 4 Filly Ponys: Durch Zufall habe ich bemerkt, dass Marie diese mini Ponyfiguren* toll findet. Sie werden an den Adventssonntagen die Highlights im Kalender darstellen.
  • Badeschaum: bunter Schaum in der Wanne mag meine Tochter gerne und wenn die Verpackung noch ein Einhorn verziert, wird sie ganz sicher entzückt sein.
  • Der USB Stick: mein Auto entwickelt sich, wie in meinen Zwanzigern, wieder zur fahrenden CD Sammlung. Um mal diverse Kinderlieder und Soundtracks zu sammeln, bekommt Marie einen USB Stick geschenkt. Der darf dann gerne in meinem Auto wohnen.
  • Pixi Bücher: ich hatte bei Aldi Nord schon vor einiger Zeit ein paar Pixi Bücher auf „Reserve“ gekauft und zurück gelegt. Wer für ein Mädchen eine schöne Pixi Reihe sucht, dem kann ich Pixis starke Prinzessinnen* empfehlen. Wir haben selbst drei davon und finden sie witzig und clever geschrieben. 
Ab wann macht ein Adventskalender Sinn?

Häufig werde ich gefragt, ab wann man seinem Kind einen Adventskalender schenken soll oder kann. Letztlich muss das jede Familie für sich entscheiden. Ich persönlich finde, es kann ab zwei Jahren Sinn machen. Es sollte allerdings nicht kommentarlos im Raum stehen, sondern vielleicht begleitet sein von weiteren Familientraditionen, die die Vorweihnachtszeit für die Kinder abgrenzen vom Rest des Jahres.

Wie mache ich einen Adventskalender für mein Kind?

DIY Anleitungen findet ihr hier, auf Youtube oder auf zahlreichen weiteren Quellen im Internet. Es gibt auch viele vorgefertigte Säckchen, Tütchen oder sonstige Modelle zu kaufen. Diese begrenzen allerdings auch die Größe der jeweiligen Füllung. Überlegt am besten vorher, womit ihr den Kalender füllen wollt und entscheidet euch dann für ein Format.

Mit *gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Die Produkte werden für Dich dadurch nicht teurer. Ich erhalte lediglich eine kleine Provision dafür, dass ich Dir den Link zeige. Ich bedanke mich herzlich, wenn Du diesen Link benutzt. So unterstützt Du mich und meinen Blog.

You Might Also Like

6 Kommentare

  • Reply Sophie Larson November 8, 2017 at 10:54 am

    Liebe Kathrin,

    Danke für die Tipps bin auch schon im Weihnachtsrausch… Werde mich nun auch an den Adventskalender wagen, mit 2 macht es dieses Jahr auch tatsächlich Sinn.
    Der Blog sieht super aus als Medienwissenschaftlerin ist mir natürlich sofort das neue Layout ausgefallen ☺.

    Mit lieben Gruß aus Köln

    Sophie

    • Reply Kathrin November 8, 2017 at 11:53 am

      Dankeschön! Freut mich, wenn er dir gefällt 🙂

  • Reply Marion November 8, 2017 at 11:23 am

    Hallo. Mich würde dazu interessieren wie du den Kalender aufbaust. Stellst du ihn auf einen Tisch oder hängst du die Becher irgendwo auf ?

    LG Marion

    • Reply Kathrin November 8, 2017 at 11:53 am

      Hallo Marion, ich stelle ihn auf. Dieses Jahr auf einem Sideboard in Maries Zimmer, damit der kleine Bruder nicht dran kommt 😉

  • Reply ullatrulla November 8, 2017 at 1:29 pm

    Hallo Kathrin,

    erst mal einen Daumen hoch für das neue Blogdesign! Schön, dass Sarah nun auch ihren Platz dort gefunden hat. Wer hat sich denn da durch die Programmierung gesucht? Ich brauche auch jemanden… ;-). Beim Sdventskalender schwanke ich gerade täglich zwischen kaufen, selber machen, Schokolade, Bücher und Co. :-). Mal sehen, wo ich am Ende landen werde.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    • Reply Kathrin November 8, 2017 at 8:30 pm

      Hallo Daniela,
      schön, dass es Dir gefällt. Ich gebe dir gerne mal die Kontaktdaten weiter. Ja, ich verstehe Zwiespalt. Es gibt aber auch mittlerweile viele schöne fertige Kalender!
      LG zurück 🙂

    Schreibe einen Kommentar