Februar 13, 2018 // Just Blogging

38 Wochen schwanger

Ihr Lieben, bald ist es soweit und unser Sohn wird auf die Welt kommen. Endspurt ist angesagt. Zum Ende der Schwangerschaft wollte ich Euch noch mal ein kleines Update geben. Einige fragen immer ganz lieb wie es mir jetzt geht. Dank Eurem Feedback zum Thema Kaiserschnitt geht es mir deutlich besser. Ihr habt mir Mut gemacht, Eure Geschichten geteilt und aufrichtig Anteil an meiner Geschichte genommen. Vielen Dank nochmal dafür. Ich weiss das wirklich zu schätzen. Mir hat dieser Austausch unheimlich gut getan und freue mich, wenn auch ich mit dem Teilen meiner Geschichte dem ein oder anderen das Gefühl geben konnte mit manchen Gedanken und Sorgen nicht allein zu sein!

Hier ein paar Fakten über die bisherigen 38 Schwangerschaftswochen

Schwangerschaftswochen, Gewichtszunahme

Jetzt habe ich die 20 kg- Marke zum Ende hin doch noch tatsächlich geknackt. Seit gut zwei Wochen beginnt mein Körper wieder nach und nach Wasser einzulagern. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich das ganz extrem. Nach sieben Tagen Krankenhausaufenthalt zeigte die Waage gut 14 kg weniger an. In dieser wie auch in der zweiten Schwangerschaft hat es mich nicht ganz so schlimm erwischt. Gut, ich ziehe wirklich nur noch ein Paar bequeme Sneaker an, aber ich bin guter Dinge, dass das Wasser nach der Geburt auch wieder von alleine verschwindet.

Symptome

Rückenschmerzen deluxe. Das ist leider nicht besser geworden. Einzig und allein die wöchentliche Akupunktur konnte zeitweise Linderung verschaffen. In den letzten Tagen hatte ich zeitweise ordentlich (Senk-) Wehen. Einmal waren wir sogar im Krankenhaus und haben auch direkt die Narbe kontrollieren lassen. 

Stimmung

Ich bin aufgeregt und voller Freude unseren Sohn bald in den Armen halten zu können. Gleichwohl habe ich großen Respekt vor der Re-re-Sectio – gepaart mit einer Portion Angst. Im Krankenhaus habe ich zwei Gespräche mit der Chefärztin geführt. Sie war sehr emphatisch und ich fühlte mich direkt ernst genommen und wirklich gut aufgehoben. Ob es natürlich zu Komplikationen kommt, kann keiner voraussagen, aber wir hoffen einfach das Beste! 

Heißhunger und Abneigungen

Momentan steht Kaffee wieder nicht so hoch im Kurs – ähnlich wie zu Beginn der Schwangerschaft. Heißhunger verspüre ich derzeit keinen mehr, weder auf Süßes, Pommes oder meine geliebten Möhren. Wenn ich so rückblickend darüber nachdenke, komme ich schon ins Schmunzeln. Dieser verrückte Heißhunger auf Möhren. Einmalig! Heißhunger auf Gesundes hatte ich so in dieser Form bisher nicht verspürt.

Highlight

Es gab in den letzten Wochen viele Highlights. Lotta rührte mich mit ihren im Kindergarten selbstgemalten Bilder für den Babybruder. Wir sammeln diese in einer Schublade und Lotta möchte ihm jeden Tag ins Krankenhaus ein Bild mitbringen. Sie ist wirklich sehr aufmerksam, redet durch meinen Bauch mit ihm und erzählt oft wie sehr sie sich auf den Kleinen freut. 

Mein absolutes Highlight war das Babybauchshooting in Düsseldorf bei http://fotografie-muehlau.de/

Falls ihr auch mal ein einmaliges Schwangerschaftsshooting machen wollt, kann ich Euch die liebe Nicole von Herzen empfehlen. Sie hat ein riesen Repertoire an Umstandskleidern, Blumenkränzen und Accessoires, die sie für das Shooting zur Verfügung stellt. Außerdem erfüllt sie nahezu jeden Wunsch – so ist sie sogar trotz den nicht ganz optimalen Wetters mit mit raus gegangen, um meine gewünschten Outdoor-Fotos zu schießen. Das Ergebnis spricht für sich und ich bin mehr als glücklich so eine schöne Erinnerung von meiner letzten Schwangerschaft zu haben. Das Newbornshooting mit den großen Mädchen, mir und meinem Mann ist auch schon geplant. Wenn man ihre Bilder anschaut, dann sieht man direkt wieviel Liebe und Herzblut in ihrer Arbeit steckt. Schon bei unserem ersten Telefonat ist mir aufgefallen wie sehr sie für diesen Job brennt. Unglaublich sympathisch, aufrichtig und humorvoll. Schade, dass ich sie erst jetzt in meiner dritten Schwangerschaft kennengelernt habe!

Kindsbewegungen

Mein Bauch ist riesengroß, der Bauchbewohner ist mittlerweile auch ganz schön schwer. Sein Bewegungsdrang ist groß, aber der Platz ist nun wirklich begrenzt. 

Gekauft, geliehen, ins Auge gefasst

Das Babyzimmer ist fertig. Kleidung haben wir reichlich. Eine Freundin ist zeitgleich schwanger und erwartet nach ihrem Sohn eine Tochter. So haben wir einfach die Klamotten getauscht. Ich denke, wir sind nun wirklich sehr gut ausgestattet. Außerdem haben wir noch einen Stokke Tripp Trapp* für den Kleinen gakauft. Ebenso haben wir es damals jeweils für Carla und Lotta gemacht. Wir nutzen das Newborn Set*, so dass das neue Familienmitglied direkt gemeinsam mit uns am Tisch sitzen kann. Das hat sich bei uns bewährt und so wollen wir es auch diesen Mal machen. Ansonsten habe ich in dieser Schwangerschaft wirklich wenig neue Umstandsklamotten gekauft. Die Teile, die ich bereits aus den vorherigen Schwangerschaften hatten, haben noch ihren Dienst getan. Ich war zwar nicht immer top modisch unterwegs, aber ich habe mich in den meist sehr bequemen Sachen wohl gefühlt. Trotzdem freue ich mich wieder auf die Zeit mehr Auswahl an Kleidung zu haben!

 

So, das war wohl mein letztes Schwangerschaftsupdate vor der Geburt. Wo ist die Zeit nur hin? Gefühlt habe ich gerade erst die Schwangerschaft verkündet und jetzt bin ich bald Dreifach-Mama! 

Danke Euch für`s Mitfiebern und Daumen drücken!

 

Bis bald!

Eure Sarah

 

 

* Diese Links sind Affiliate-Links. Für Euch entstehen durch die Nutzung dieser keine Mehrkosten, aber ihr unterstützt damit meine Arbeit. Danke!

You Might Also Like

6 Kommentare

  • Reply Vera Februar 13, 2018 at 7:09 am

    Vielen Dank für dein Update! Ich habe noch knapp 10 Wochen mit dem 2. Kind vor mir und da sind deine Erfahrungen natürlich umso interessanter 🙂
    Ich wünsche dir alles, alles Gute für die letzten Tage und die Geburt! Es wird bestimmt alles gut klappen! Pass gut auf dich auf!

  • Reply Anni Februar 13, 2018 at 8:04 am

    Liebe Sarah,
    wie du schon schreibst… Wo ist die Zeit nur hin?? Der kleine Mann ist bald da!! Ich wünsche dir von Herzen für den „Endspurt“ schöne Tage deinen Babybauch noch etwas genießen zu können und für die Geburt alles erdenklich Gute! Alles wird gut gehen! Ich freue mich jetzt schon auf die Nachricht dass ihr euren gesunden kleinen Sohn und Bruder in den Armen haltet ❤️ alles Liebe!!!

  • Reply Jessi Februar 13, 2018 at 9:29 am

    Die Fotos sind ja der Wahnsinn. Einfach traumhaft schön. Du bist eine bezaubernde Schwangere.
    Wünsche dir für die kommenden Wochen alles erdenklich Gute‍♀️

  • Reply Marion Februar 13, 2018 at 1:20 pm

    Liebe Sarah, vor drei Wochen hatte ich meine Re re sectio. Auch ich hatte Angst und Respekt davor. Bei mir ist alles gut verlaufen. Sogar die Heilung danach verlief schnell und unkompliziert so als hätte sich mein körper „erinnert“ und wusste was zu tun ist. Nur seelisch kam ich dieses mal nicht hinterher. Vielleicht auch weil mir bewusst wurde das es zum letzten Mal gewesen ist. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und freue mich schon auf den kleinen Erdenbürger.
    LG Marion (instagram down_sizing_marie)

  • Reply Ina Februar 13, 2018 at 1:51 pm

    Deine Schwangerschafts-Updates habe ich interessiert verfolgt, denn meine Schwester erwartet in wenigen Wochen ebenfalls ein Baby. So konnte ich den einen oder anderen Vergleich anstellen und habe so manche Parallele ausgemacht … 😉
    Für den Endspurt wünsche ich dir, dass du die verbleibende Zeit der Schwangerschaft genießen kannst und für die Geburt natürlich alles erdenklich Gute!!!
    PS: Die Fotos sind traumhaft geworden und bestimmt schon jetzt eine wunderschöne Erinnerung!

  • Reply Agathe Februar 15, 2018 at 5:00 pm

    Liebe Sarah,
    das sind so wunderschöne Bilder geworden. Traumhaft!!!
    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute für den Endspurt.
    LG
    Agathe

  • Schreibe einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.