Oktober 19, 2016 // Backen

Zupfkuchen

zupfkuchen-2

Ich bin ja der Meinung, dass nicht alle leckeren Kuchen in ihrer Herstellung unheimlich kompliziert sein müssen. Mir ist es wichtig, Rezepte zu kennen, die umsetzbar sind und in einen stinknormalen Familienalltag integrierbar sind!

Heute habe ich mal wieder einen Klassiker für Euch! Dieser Kuchen ist schnell gemacht – ihr wisst, als frisch gebackene Zweifachmama lege ich da derzeit ganz besonders viel Wert darauf 😉 – und ist natürlich super lecker! Das Beste ist, dass man einfach nicht zig verschiedene Zutaten benötigt und diese sogar meist Zuhause hat! Also, los geht´s!

Nützliches Werkzeug

 

Zutaten

für den Teig

  • 200 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 40 g Backkakao
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Ei (Größe M)

für die Füllung

  • 175 g (weiche) Butter
  • 175g Zucker
  • 500 g Magerquark
  • 4 Eier (Größe M)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver

 

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 180° Grad vorheizen. Die Springform mit einem Backpinsel gut einfetten.

Schritt 2  Der Teig

Butter, Zucker, Mehl, Backkakao, Backpulver und das Ei gut miteinander vermengen. 2/3 des Teiges in die Springform geben und einen  ca. 3 cm hohen Rand hochziehen. Den restlichen Teig zur Seite stellen.

Schritt 3  Die Füllung

Butter, Zucker, Eier, Quark, Vanillezucker und Vanillepuddingpulver verrühren und anschließend auf den Teigboden in die Springform geben.

Schritt 4

Den restlichen Teig in Stücke zerreißen und diese auf der Füllung verteilen. Anschließend den Kuchen für ca. 55 Minuten backen und abkühlen lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Et voilà, der Klassiker ist bereit verspeist zu werden :)!

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachbacken!

Eure Sarah

Tipp:

Anstatt den Teig zu zerreißen kann man ihn mit einem Nudelholz ausrollen und mit Keksförmchen ausstechen. Egal ob Sternchen, Häschen, Herzen oder etwas passendes zur jeweiligen Jahreszeit, da sind einem wirklich keine Grenzen gesetzt! Es sieht wirklich wahnsinnig schön aus und kommt besonders bei den Kleinen gut an :)!

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply Franzi Oktober 21, 2016 at 1:32 pm

    Mein Mann bekommt den Morgen zum Geburtstag. Das Ausstechen hat am meisten Spaß gemacht 🙂

  • Reply Julia Oktober 24, 2016 at 6:02 pm

    Sehr gut geworden, total easy und einfach lecker,
    Danke für das tolle Rezept, liebe Sarah

  • Schreibe einen Kommentar