Zaungarderobe für Kinder

 
Heute habe ich ein neues Do-It-Yourself-Projekt für Euch! Da meine liebe Freundin und Blogpartnerin Kathrin ins neue Eigenheim gezogen ist und die Kinderzimmer komplett neu gestaltet werden konnten, habe ich das zum Anlass genommen mal wieder etwas zu basteln.
Es hat wirklich viel Spaß gemacht dieses Garderoben-Unikat für ihre Tochter zu bauen und im Zuge dessen habe ich auch für meine Tochter eine neue Garderobe gebastelt.
Schritt für Schritt zeige ich Euch wie ihr im Nu eine Kindergarderobe bauen könnt.

Los geht`s!
 Einkaufsliste
Nützliches Werkzeug 
Schritt 1
  • Den Zaun abschleifen. Es kann immer sein, dass ein paar Splitter anstehen und wir wollen ja nicht, dass sich unsere Kleinen an der Garderobe verletzen.
    Schritt 2
    Jetzt bohrt man vier Befestigungslöcher zwischen die Zaunlatten in die Querstrebe (8 mm Durchmesser mit einem Holzbohrer zu bohren). Anschließend mit einem Kegelsenker das Loch senken, damit später der Kopf der Holzschraube nicht hervorsteht und man sich verletzen kann.
    Schritt 3
    Mit dem Pinsel erst die schwer zugänglichen Stellen streichen und anschließend mit dem Farbroller die Zaunlatten gleichmäßig streichen. Sehr hilfreich ist es, wenn man eine Farbwanne in Kombination mit dem Farbroller verwendet. Dadurch erhält man einen gleichmäßigen Anstrich. Der Zaun sollte zweimal gestrichen werden, damit die Farbe schön deckend ist und robust genug für den Umgang mit unseren Kleinen ist.

Schritt 4

Wenn die Farbe getrocknet ist, dann können die Haken angeschraubt werden. Am besten mittig platzieren, so dass links und rechts der gleiche Abstand besteht.

Schritt 5

Jetzt ist die Garderobe fertig und sie kann nun an der Wand befestigt werden. Damit man weiß wo man bohren muss, empfehle ich euch einfach die Garderobe an der gewünschten Stelle an der Wand zu platzieren und dann durch die vorhanden vier Löcher  zu bohren. So erspart ihr euch ein kompliziertes ausmessen. Es reicht, wenn ihr nur wenige Millimeter in die Wand als Markierung bohrt, danach könnt ihr die Garderobe wegstellen und den Rest der Lochtiefe in die Wand bohren.

Jetzt stellt man sich nun die Frage wie tief muss ich denn eigentlich in die Wand bohren?!

Einfach den Dübel (6 mm Durchmesser) neben den 6 mm Steinbohrer an der Bohrerspitze anlegen. Nun mit einem Stück Klebeband am Ende des Dübels den Bohrer umwickeln und später bis dahin in die Wand bohren.

Schritt 6

Jetzt die Dübel in die Löcher stecken und dann die Garderobe mit den vier Holzschrauben befestigen.

Et voilá, eine wunderschöne Garderobe für unsere Kleinen ist entstanden :)!

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbauen.

Eure Sarah

https://www.instagram.com/fraupuderzange/

 

* Diese Links sind Affiliate-Links. Für Euch entstehen durch die Nutzung dieser keine Mehrkosten, aber ihr unterstützt damit meine Arbeit. Danke :)!

twitterpinterestmail

4 Gedanken zu „Zaungarderobe für Kinder“

  1. Sehr schöne Garderoben, echt schöne Designs, einfach eine tolle Idee. Hast du dir das alles selbst ausgedacht? Hat dich Kathrin gefragt ob du ihr das machen könntest? Ich bin echt immer wieder beeindruckt von euren Ideen und Anregungen, macht weiter so!

    1. Danke für die Komplimente!
      Wir haben oft eigene Ideen für DIY Projekte. Anregungen findet man zu genüge auf Pinterest und diversen Portalen :).
      In diesem Fall hatte Kathrin die Idee und ich habe diese dann umgesetzt.
      Liebe Grüße
      Sarah

  2. Liebe Sarah,

    muss dir jetzt einfach mal ein riesiges Lob schicken für deine tollen Ideen! Ich habe für unser Haus schon einiges umsetzen können. Den Lerntower, die Ikeaspielküche, diverse Kuchenrezepte und nun noch diese zuckersüße Gaderobe da muss ich mich jedoch( denke ich) bremsen, da ich einen 17 Monate alten Jungen habe . Vielen Dank für deine Ideen, und die simplen Anleitungen inkl. Tipps ! P.S. Ich glaube wir haben einen ähnlichen Geschmack in Interiör fragen. Ich fühle mich bei Maison du Monde, Mirabeau, Riviera Maison in Kombination mit Ikea immer sehr gut beraten.

    Mit lieben Grüssen aus Köln

    Sophie

    1. Liebe Sophie,
      vielen Dank für die lieben Worte. Es freut mich besonders zu hören, dass alle DIY Projekte und Rezepte auch wirklich umsetzbar sind.
      Oft bleibtja im Alltag nicht allzu viel Zeit.
      Liebe Grüße
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.