Baby Update: Carl wird ein Jahr alt

Nun ist mein kleiner Sohn schon ein Jahr alt. Ganz klischeehaft ist beim zweiten Kind die Zeit natürlich verflogen. Emotional oder wehmütig schaue ich nicht zurück. Eher dankbar und glücklich, dass er so gut den Weg in die Welt geschafft hat. Heute möchte ich euch ein paar Fakten zu seiner Entwicklung, Ernährung und Schlaf geben. Ein paar seiner Eigenheiten kann ich euch verraten und natürlich, welche Gegenstände ihm und mir derzeit das Leben erleichtern. „Baby Update: Carl wird ein Jahr alt“ weiterlesen

Neun Monate schwanger – Neun Monate Baby

Wir nähern uns der 40. Woche. Nein, nicht wir, sondern mein kleiner Sohn. Bald wird er neun Monate alt sein. Ein guter Meilenstein, um für mich selbst zurück zu blicken. Vor allem, da mein Sohn als Geschwisterkind geboren wurde. Als kleiner Bruder. Die Schwangerschaft und die ersten Monate sind ganz anders an mir vorüber gezogen, als bei der erstgeborenen Tochter. Wie waren die vierzig Wochen Schwangerschaft? Wie waren die ersten neun Monate? Und viel wichtiger: was kommt als nächstes? Denn der kleine Bruder ist spürbar verändert. Er hat ebenso wie ich, die Schwangerschaft abgeschüttelt und entwickelt sich ab jetzt viel eigenständiger. „Neun Monate schwanger – Neun Monate Baby“ weiterlesen

Die Schule der Mutterschaft

In die Mutterschaft einzutreten, gleicht dem Eintritt in die 5. Klasse einer weiterführenden Schule. Ein Großteil der alten Freunde siehst Du jetzt kaum mehr. Nur wenige wechseln mit Dir in die gleiche Klasse. Das Abenteuer beginnt. Du kommst in einen Raum voll mit neuen Gesichtern. Es gibt neue Regeln, coole Cliquen, Außenseiter, Streber und Clowns. Es wird munter verurteilt, bewertet, kategorisiert und verachtet. „Die Schule der Mutterschaft“ weiterlesen

Kinderwagen Kauf bei Babywalz – ein Erfahrungsbericht

Für Erstlingseltern stellt der Kauf eines Kinderwagens eine mittlere Herausforderung dar. Glücklicherweise konnte ich als (Paten-) Tante bereits Erfahrungen von Freunden und Verwandten aufschnappen. So war die Wahl für ein Modell und die Marke schnell getroffen. Was jedoch im stationären Einzelhandel folgte, hätten wir nicht erwartet. Die Servicewüste macht auch vor Babygeschäften keinen Halt. Wir strandeten in der Babywalz Filiale in Düsseldorf. Was wir dort erleben mussten, hatte mit einem freudigen Einkaufserlebnis nichts zu tun. „Kinderwagen Kauf bei Babywalz – ein Erfahrungsbericht“ weiterlesen

Meinungsmacher und Unkenrufe

Es gibt sie überall und in jeder Lebenslage. Menschen, die eine Meinung zu allem haben. Diese Menschen sind häufig nicht zu scheu, ihre Meinung auch mitzuteilen. In der Schwangerschaft nimmt dieses Phänomen einen ganz eigenen Charakter an. Zu Deinem Bauch, zu Deinem zukünftigen Leben, zu Deinen Erwartungen und zu Deinen Schlafgewohnheiten. Jeder kann zu allem etwas sagen.

Als berufstätige Schwangere hast Du einen erweiterten Personenkreis an Leuten, deren Meinung Du ausgesetzt bist. So finde ich mich in den letzten Wochen häufig in Situationen wieder, die ich nicht erwartet hätte. „Du schläfst nicht auf dem Bauch? Kannst Du aber!“ – „Ehm, ja, möchte ich aber nicht.“ – „Kannst Du, da passiert dem Baby nix!“. Eine Kollegin, mit der ich im beruflichen Alltag kaum Kontakt habe konfrontiert mich mit ihrer Allwissenheit.

Auch die Unkenrufe zu meinem zukünftigen Leben mehren sich. Ihre Lautstärke nimmt parallel mit dem Wachstum meines Bauches zu. Da wird mir prophezeit, dass ich mich schon bald langweilen werde. Für Hobbys werde ich lau dem Rat der Weisen auch nicht mehr verfolgen können. Würde ich all dem Glauben schenken, wird mein Leben bald düster und grau sein. Die Freuden des beruflichen Alltags werden mit Kind in weite Ferne geraten.

Ja, es ist schon witzig, mit welchen Aussagen ich dieser Tage konfrontiert werde. Ich finde es reicht eigentlich, wenn ich mir fürs Erste um die Gesundheit meiner Familie, um die Organisation und das Eintreffen eines kleinen Menschen Gedanken mache. Darum versuche ich die Unkenrufe auszublenden und den Meinungsmachern stumm entgegen zu lächeln. Ich lasse mich einfach mal überraschen, wer am Ende Recht behält. Es kommt ja doch meist anders als man denkt.