November 11, 2017 // Just Blogging

25 Wochen schwanger

 

Ich kann es selbst noch gar nicht glauben, aber mittlerweile bin ich schon in der 25. Schwangerschaftswoche. Die Zeit rast. Gerade zum Ende des Jahres ist bei uns Zuhause der Terminplaner voll. Lotta feiert Ende des Monats ihren dritten Geburtstag, die Vorweihnachtszeit steht vor der Tür und dann hat auch noch mein Mann vor Weihnachten Geburtstag. Schwupp die wupp ist das Jahr vorbei und dann dauert es nicht mehr lang und dann dürfen wir unseren Sohn in den Armen halten.

Bei uns kommt nie Langeweile auf und es ist eigentlich immer etwas los. Viel Trubel, wenig Ruhe. Das typische Familienleben. Trotzdem versuche ich meine letzte Schwangerschaft bewusst zu genießen, mir ein paar Auszeiten zu gönnen, was um ehrlich zu sein, oft nicht ganz so leicht umzusetzen ist.

Hier ein paar Fakten über die bisherigen 25 Schwangerschaftswochen

Schwangerschaftswochen, Gewichtszunahme

Seit Beginn der Schwangerschaft habe ich mittlerweile knapp 12 kg zugelegt.  Ich stresse mich jetzt noch nicht mit dem Gedanken an den After-Baby-Body. Die Pfunde werden mit drei kleinen Kindern so oder so purzeln. Außerdem bin ich ja kein Model ;)! Da bin ich ganz entspannt.

Symptome

Die Übelkeit ist nun endlich komplett verschwunden. Juhuuuu!!! Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie viel besser es mir dadurch im Alltag geht. Momentan habe ich ordentlich Appetit. 

Egal ob Rohkost, Nutella-Brot, Mandarinen, Suppen, Kuchen, Aufläufe oder meine geliebten Pommes – derzeit schmeckt mir einfach alles! Ich genieße meine Schwangerschaft und lasse es mir gut gehen. Dazu gehört es auch auf meinen Bauch zu hören! Den Gelüsten gebe ich nach.

Rückenschmerzen begleiten mich seit ein paar Wochen täglich. Ich werde in den nächsten Wochen mit einem Yogakurs für Schwangere starten und hoffe, dass sich die Übungen positiv auf meinen Körper und vielleicht auch auf meinen Rücken auswirken. Die kleine Auszeit mit meinem Bauchbewohner von dem üblichen Familienalltag möchte ich mir unbedingt gönnen, denn für mich vergeht die Schwangerschaft derzeit wie im Fluge und da unsere Familienplanung danach abgeschlossen ist, möchte ich mich noch etwas bewusster auf die letzten Wochen konzentrieren.

Stimmung

Mir geht es gut. Dem Baby geht es gut. Ich bin wirklich sehr dankbar dafür. Mir ist bewusst, dass mir unglaublich großes Glück widerfährt. Keine Selbstverständlichkeit. Das ist auch nicht nur so daher gesagt bzw. geschrieben. Mir ist bewusst, dass wir uns unfassbar glücklich schätzen dürfen. Das meine ich aus tiefstem Herzen so. 

Heißhunger und Abneigungen

Heißhunger – oh ja!!! 

Abneigungen – keine!!!

Highlight

Lotta setzte ich neulich Abend zu mir auf`s Bett. Ich hatte Rückenschmerzen und hatte mich ins Schlafzimmer zurück gezogen. Sie klopfte auf einmal vorsichtig auf meinen Bauch und fing an mit ihrem Babybruder zu sprechen. Zuckersüß.

Ich war von ihrer liebevollen, aufrichtigen Art ganz gerührt. 

Lotta fragte mich, ob sie den Bauch streicheln darf und sagte dann:

„Babybruder, ich kitzel dich. Das ist lustig. Da freust du dich! Ich bin Lotta, deine große Schwester. Carli schläft schon. Weisst du, ich habe eine Laterne für dich im Kindergarten gebastelt. Ich habe bald Geburtstag, dann Papa, dann kommt das Christkind und dann kommst du.“

Sie kicherte und hatte sichtlich Spaß. Ich bin mir sicher, dass sie auch für ihren Bruder eine wundervolle große Schwester – wie sie es auch bereits für Carla ist – sein wird. Das sind einfach die Momente, die man niemals vergessen wird und die ewig in Erinnerung bleiben werden.

Kindsbewegungen

Mittlerweile macht sich der kleine Mann ständig bemerkbar. Gefühlt macht er einen Purzelbaum nach dem nächsten, tritt und klopft. Ich bin froh, dass er ein kleiner Turner ist, denn so erinnert er mich stetig daran, dass ich schwanger bin. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen komisch, aber manchmal kann die Schwangerschaft im turbulenten Alttag in Vergessenheit geraten und rückt häufig in den Hintergrund.

Gekauft, geliehen, ins Auge gefasst

So langsam fangen wir an das Kinderzimmer für unseren Sohn zu gestalten. Das Arbeitszimmer musste zum Teil umziehen, es wurden Sachen aussortiert, verkauft oder verschenkt. Mit zwei Kleinkindern Zuhause bleibt häufig nicht allzu viel Zeit für so größere Projekte. Schritt für Schritt arbeiten wir am Kinderzimmer, suchen passende Möbel, machen uns Gedanken zu der Farbgestaltung und bereiten ein eigenes Reich für den Kleinen vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche allen Mitschwangeren eine schöne, entspannte und komplikationslose Schwangerschaft. Versucht die Zeit – trotz der ein oder anderen Wehwehchen – zu genießen, denn sie geht so schnell vorbei. Macht Euch keinen Figurstress und lasst Euch da nicht schon während der Schwangerschaft verrückt machen. Ihr vollbringt da alle gerade ein Wunder und dafür braucht man Energie. Hauptsache Euch und Eurem Baby geht es gut. Das ist das Wichtigste!

In diesem Sinne!

Bis bald!

Eure Sarah

 

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Reply Birgit November 11, 2017 at 1:29 pm

    Liebe Sarah,
    Danke für das Update zur Schwangerschaft und deine lieben und ehrlichen Worte! Mir hat in allen Schwangerschaften am besten gegen die fiesen Rückenschmerzen geholfen, Schwimmen für Schwangere zu machen. Das bieten viele Schwimmbäder an und es ist so angenehm, wenn man durch das Wasser das Gewicht vom wachsenden Bauch nicht so spürt.
    Ich teile auch deinen Gedanken zum After-Baby-body. Ich finde es schrecklich, wenn Frauen (besonders durch andere Frauen…) so kritisch beäugt werden, wie schnell sie wieder in Form kommen… der Körper leistet mit jeder Schwangerschaft wahnsinniges und unglaubliches. Einige Frauen nehmen mehr zu andere weniger. Das liegt häufig an der Veranlagung und nicht am sinnlosen essen für zwei….
    ich habe nach allen Geburten schnell wieder mit dem Sport begonnen, weil ich mich dabei einfach wohler fühle aber ich finde, dass es jeder Frau selbst überlassen sein sollte, wie sie mit ihrem Körper umgeht.
    Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Schwangerschaft

    • Reply Sarah November 11, 2017 at 1:50 pm

      Liebe Birgit,

      danke für dein Feedback. Ich habe in der Schwangerschaft mit Lotta vor drei Jahren auch einen Aqua Fitness Kurs besucht und muss sagen, dass es mir wirklich sehr gut getan hat.
      Leider passt es dieses Mal wegen meiner Mädchen zeitlich nicht am Nachmittag einen Kurs zu besuchen und abends wird nichts passendes angeboten.
      Nach den Schwangerschaften habe ich Rückbildungskurse und Fit dank Baby gemacht. Das tat mir unheimlich gut. Dennoch bin ich kein Fan von Kalorienzählen und das vor allem nicht in der Schwangerschaft. Ich denke, viele Frauen machen sich da zuviel Druck.

      Viele liebe Grüße
      Sarah

  • Reply D.B. November 11, 2017 at 5:17 pm

    Sehr schön geschrieben , liebe Sarah! Ich hinke ein paar Wochen hinterher und bin derzeit in der 18. SSW. Mit Baby #4. Ich nehme in dieser Schwangerschaft auch wieder mehr zu, als in der letzten. Woran das liegt, weiß ich nicht. Bei meinem letzten Kind war ich wohl etwas disziplinierter. Aber es wird definitiv auch unser letztes Kind sein und so kann und will ich mich jetzt auch nicht zu sehr stressen. Mit drei jüngeren Kindern (der Älteste ist Erstklässler) ist sowieso schon immer genug los. Die zusätzlichen Kilos verliert man schon wieder. Entweder man stillt und verbraucht so ein paar zusätzliche Kalorien, oder man hat hinterher wieder ganz neue Aufgaben. Mit mehreren Kindern ist es manchmal stressig, man muss viel gleichzeitig machen und nicht selten vergisst man das eigene Frühstück. Außerdem ist das auch Nebensache. Am Ende kommt es darauf an, ein gesundes Baby in den Armen zu halten. Und wenn man dafür mal ein paar Monate lang die Figur etwas aus den Fugen gerät, ist das eben mal so. Aber mal ganz nebenbei finde ich, dass Dir die Schwangerschaft ganz großartig steht und Du wunderbar aussiehst. Also…einfach weiter genießen so gut es geht. Alles Liebe für Dich und den kleinen Mann.

    • Reply Sarah November 12, 2017 at 9:06 am

      Danke für die lieben Worte!
      Ich wünsche Dir für deine Schwangerschaft alles Liebe und Gute! Genieß die Zeit!

      Lieben Gruß

      Sarah

    Schreibe einen Kommentar