August 31, 2016 // Backen

Pflaumen-Streuselkuchen

Ich muss gestehen, ich war nie ein großer Fan von Pflaumenkuchen. Vor allem dann nicht, wenn es ein trockener Blechkuchen war, den man in seiner Kindheit von der buckligen Verwandtschaft vorgesetzt bekam. Damit konnte man mich wirklich jagen.

Eigentlich mag ich Pflaumen und so stellte ich mir die Frage, ob es nicht möglich ist, einen leckeren Kuchen aus dieser Frucht zu zaubern, zumal sie aktuell Saison hat und man sie überall kaufen kann.

Ich habe ein bisschen getüftelt und hier ist er, mein absoluter Lieblingspflaumenkuchen :)! Schnell und einfach zubereitet und einfach nur köstlich!

Nützliches Werkzeug

Zutaten

für den Teig

  • 200 ml (lauwarme) Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 75 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Eigelb
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz

für den Belag

  • ca. 12 Pflaumen
  • 100 ml Sahne

für die Streusel

  • 140 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Zunächst die Springform gut einfetten und den Backofen auf 180° Grad (Umluft) vorheizen!

Schritt 1 Der Teig

Die Milch kurz erwärmen und in ihr den Zucker und die Hefe auflösen. Anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut miteinander verkneten. Danach den Teig in die Springform geben.

Schritt 2 Der Belag

Die Pflaumen abwaschen, entkernen, halbieren und auf den Teig verteilen.

Schritt 3 Die Streusel

Alle Zutaten miteinander vermischen. Der Teig sollte schön bröckelig sein. Diesen solltet ihr dann einfach abzupfen und auf den Kuchen verteilen, so dass alle Pflaumen bedeckt sind. Zum Schluss sollte man die Sahne auf die Streusel gießen, denn dadurch bleibt der Teig besonders schön saftig ;)!

Der leckere Pflaumen-Streuselkuchen muss nun für ca. 50 Minuten bei 180° Grad (Umluft) in den Backofen. Denkt daran, jeder Backofen ist anders! Macht deshalb die Stäbchenprobe und schaut lieber einmal zuviel nach dem Kuchen!

Et voilá der leckerste Pflaumenkuchen aller Zeiten ist fertig ;)!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich schlage zum Kuchen immer süße Sahne auf. Sahne und Streuselkuchen gehört für mich einfach zusammen ;)!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Sarah

Tipp

Wer sich nicht für Pflaumen begeistern kann, kann natürlich auch eine andere Obstsorte stattdessen verwenden. Für die ganz Süßen unter Euch: wer mag kann auch ein wenig Zimt in den Streuselteig geben. Schmeckt einfach himmlisch!

You Might Also Like

5 Kommentare

  • Reply Marie September 2, 2016 at 9:20 pm

    Ich hab den heute probiert zu backen. Lecker ist er, aber ich brauch viel Limo dazu Bei mir hätten glaub 40min gereicht

    • Reply Sarah September 2, 2016 at 9:24 pm

      Echt??? Oh nein.
      Bei mir brauch der Kuchen gut 55 Minuten.
      Aber hey, für das nächste Mal weisst du Bescheid ;).
      Man kann auch immer ein bisschen mehr Sahne über die Streusel gießen.
      Liebe Grüße
      Ps: Drücke die Daumen, dass der Kuchen nächstes Mal auch ohne Limonade schmeckt!

      • Reply Marie September 2, 2016 at 9:54 pm

        Wir haben seit vier Monaten einen neuen Backofen und bei dem habe ich sogar auf 170° 50min gemacht. Der Boden ist sehr knusprig Für meinen Geschmack hätten auch mehr Zwetschgen rein können ❤️ Werde nächste Woche mal deinen Zitronen Kuchen probieren! Morgen ist bei uns der Bio Markt und dann hole ich mir welche. Zu dem zwetschgenkuchen hast du so lustige Tiere für die Kids gereicht. Da warte ich sehnsüchtig auf dein Rezept!!! Bevor sich Baby Nr 2 auf den Weg macht und wir erstmal nix von euch lesen!!

        • Reply Sarah September 2, 2016 at 9:57 pm

          Ich poste kommende Woche das Rezept zu den Tierchen .
          Der Zitronenkuchen ist super. Wünsche dir weiterhin viel Freude beim Nachbacken. Wie ich mich kenne, wird es keine allzu lange Pause geben.

          • Marie September 3, 2016 at 12:51 am

            Vielen lieben Dank! Ich freue mich schon! Bis dahin habe ich ja noch einige Rezepte von euch, die ich ausprobieren kann. Alles Gute euch weiterhin!! Viele liebe Grüße

    Schreibe einen Kommentar