Nussiger Mini Gugelhupf


Nussiger Mini-Gugelhupf

Was ist eigentlich der Plural von Gugelhupf? Ich sollte das als Deutschlehrerin eigentlich wissen. Betonung liegt auf eigentlich. Gugelhüpfer?! Klingt auf jeden Fall lustig ;).

Dank Google habe ich die richtige Antwort im Nu gefunden. Gugelhupfe. Was haben wir bloß früher ohne Dr. Google gemacht?!

Die wichtigste Frage des Tages ist für mich beantwortet. So, dann kann es ja hier endlich mit den wichtigeren Dingen- wie leckerem Kuchen- weitergehen ;). Ich habe heute ein weiteres schnell zubereitetes Rezept, was wirklich immer gelingt. Der Kuchen ist besonders für die heißen Tage des Jahres geeignet. Er schmilzt nicht und ist mit eine Haps im Mund verschwunden.

Los geht`s!

Nützliches Werkzeug

Zutaten

  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 EL Backpulver
  • 125 ml Milch

Schritt 1

Backofen auf 180 ° Grad vorheizen. Silikonförmchen mithilfe eines Backpinsels gut einfetten.

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren.

Schritt 2

Mehl, gemahlene Haselnüsse, Backpulver und Milch hinzugeben und alles gut verrühren.

Nun die Minigugelhupf-Förmchen befüllen.

Die kleinen Küchlein kommen nun für ca. 10-15 Minuten in den Backofen. Unbedingt zwischendurch die Stäbchenprobe machen!

 

Et voilá, die Mini-Gugelhupfe sind fertig und sind bereit verspeist zu werden!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und anschließend einen guten Appetit.

Eure Sarah

http://instagram.com/fraupuderzange

Nussiger Mini-Gugelhupf 1

Tipp

Man kann den Teig auch in jede andere beliebige Form bringen. Ob Kastenform, Muffinform oder Cakepopform- es ist alles möglich. Beachtet hierbei nur, dass natürlich die Backzeit variiert!

4 Gedanken zu „Nussiger Mini Gugelhupf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.