Minestrone


Minestrone 2

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Die Koffer sind gepackt und am nächsten Tag soll es mit der Familie in den wohlverdienten Urlaub gehen. Nun hat man noch „Reste“ im Kühlschrank und fragt sich, was man wohl Leckeres daraus machen kann. Klar, am Abend vor dem Urlaubsbeginn muss man wirklich kein 3-Gänge-Menu zaubern, aber es muss auch nicht immer unbedingt eine Tiefkühlpizza sein. Was macht man also mit der einen Paprika, die man noch im Kühlschrank liegen hat, dem Rest des Basilikumstrauches, dem Reststück Parmesan, dem Blumenkohl, den zwei Zwiebeln, dem Stückchen Porree und der angebrochenen Packung Nudeln?

Ganz klar, eine schnell gemachte, super frisch und lecker schmeckende Minestrone :).

Das Rezept kann man aber natürlich auch dann umsetzen, wenn man nicht am nächsten Tag in den Urlaub fährt, aber schnell etwas Frisches und Köstliches kochen möchte. Vor allem die Mamas unter euch kennen das Zeitproblem, aber auch auf einen Supermarkteinkauf mit Baby oder (Klein-) Kind hat man manchmal einfach keine Lust.

Zutaten:

  • 2-3 Zwiebeln
  • 100 g Porree
  • 50 ml Olivenöl
  • 700 g gemischtes Gemüse (z.B. Möhren, Kartoffeln, Porree, Mangold, Kürbis, Sellerie, Zucchini, Paprika – einfach alles das, was der Kühlschrank noch so her gibt ;)!)
  • 1 TL Salz
  • 1 l Gemüsebrühe (alternativ 1 l  Wasser mit 2 Gemüsebrühwürfeln)
  • 100 g kleine Nudeln (statt der Nudeln kann man auch Reis nehmen)

Schritt 1

Öl in einen großen Topf geben. Zwiebeln und Porree klein schneiden und auf mittlerer Hitze ca. 5 Minuten andünsten.

Schritt 2

Das gemischte Gemüse ebenfalls klein schneiden und in den Topf geben.

Schritt 3

Gemüsebrühe hinzugeben und 15-20 Minuten auf mittlerer Hitze garen lassen.

Schritt 4

Anschließend Salz und Nudeln zugeben und Zeit gemäß der Packungsangabe garen.

Et voilà, das leckerste „Reste-Essen“ der Welt ist fertig ;)!

ABM_1463656740

Lasst Euch den italienischen Klassiker für Groß und Klein schmecken!

Mein Tipp:

Wer noch Basilikum und Parmesan Zuhause hat, kann diese zum Anrichten optional hinzufügen. So bekommt die Minestrone eine besonders frische Note!

 

 

 

 

twitterpinterestmail

4 Gedanken zu „Minestrone“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.