März 7, 2017 // Backen

Käse-Mohn-Streuselkuchen

Ich liebe ja bekanntlich Käsekuchen jeglicher Art. Gekühlter Käsekuchen geht für mich immer. Da kann ich wirklich nie (!) nein sagen. Da meine Familie nicht immer den gleichen Käsekuchen essen möchte, experimentiere ich oft mit den verschiedensten Zutaten, um neue Varianten des Klassikers auf den Tisch zu bringen.

Am Wochenende war es mal wieder soweit und meine Testesser waren begeistert :).

Käse-Mohn-Streuselkuchen. Das hört sich natürlich erstmal nicht besonders trendy oder fancy an, aber der Kuchen schmeckt einfach total lecker und ist (was mindestens ebenso wichtig ist) schnell gemacht!

Nützliches Backzubehör

Zutaten

für den Mürbeteig

  • 175 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 250 g Mehl
  • 3 Pck. Vanillezucker

für die Quarkfüllung

  • 125 g Butter
  • 3 Eier (Größe M)
  • 225 g Zucker
  • 750 g Quark (20% Fett)
  • 50 g Speisestärke
  • 5 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

für die Mohnfüllung

  • 200 g Mohn
  • 100 g Zucker
  • 425 ml Milch
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 75 g Butter
  • 1 Ei (Größe M)

Tipp

Für alle, die es an dieser Stelle ein bisschen einfacher haben möchten, man kann auch fertige Mohnfüllung * von diversen Herstellern verwenden. Das geht ebenso gut ;)!

Zubereitung des Käse-Mohn Streuselkuchen:

Schritt 1: Der Mürbeteig

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten. Ein Backblech mit Alufolie auslegen und den Backofen auf 180°Grad vorheizen.

Puderzucker, Mehl, Butter, Vanillezucker zu einem Teig verkneten. Eine Hälfte des Teiges auf den Boden der Springform geben und andrücken. Den restlichen Streuselteig kalt stellen.

Den Boden 15 Minuten vorbacken.

Schritt 2: Die Mohnfüllung

Für alle die, die sich für das fertige Produkt aus dem Supermarkt entschieden haben, ihr könnt diesen Schritt getrost überspringen ;).

Alle anderen sollten die Milch auf dem Herd erwärmen und Zucker, Mohn, Butter, Grieß und das Ei hinzufügen. Das Ganze sollte einmal aufgekocht werden. Anschließend die Mohnfüllung zum Abkühlen ein paar Minuten zur Seite stellen.

Schritt 3: Die Quarkfüllung

Eier, Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Quark und die Speisestärke gut miteinander verrühren.

Schritt 4: Das Finale

Zunächst die Mohnfüllung, dann die Qauarkmasse auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen. Anschließend den gekühlten Teig über der Füllung zu Streuseln verkrümeln.

Kuchen für ca. 1 Stunde backen. Nach den ersten 30 Minuten den Kuchen mit Backpapier abdecken, damit dieser nicht zu dunkel wird.

Den Kuchen nach der Backzeit für ungefähr 10 Minuten bei halb geöffneten Backofen ruhen lassen und anschließend zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen (am besten für ein paar Stunden oder über Nacht).

Et voilà, der Käse-Mohn-Streuselkuchen kann nun verspeist werden :)!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken!

Lasst es Euch schmecken!

Eure Sarah

Tipp: Wer von Euch keinen Mohn mag, kann die Mohnfüllung auch einfach durch Himmbeeren, Blaubeeren etc. ersetzen!

* Diese Links sind Affiliate-Links. Für Euch entstehen durch die Nutzung dieser keine Mehrkosten, aber ihr unterstützt damit meine Arbeit. Danke :)!

You Might Also Like

3 Kommentare

  • Reply Adriana März 7, 2017 at 11:00 am

    Super liebe Sarah,
    denn werde ich am WE gleich ausprobieren. Wir lieben Mohn!!! Werde berichten, ob er mir gelungen ist und wie er schmeckt.

    LG Adriana

  • Reply Adriana März 11, 2017 at 11:52 am

    Hallo Sarah,

    kann das sein, das beim Schritt 2 Mohnfüllung du den Mohn (200g) vergessen hast mit reinzuschreiben? Da stehen alle Zutaten außer den Mohn. Natürlich nur für die, die die Mohnfüllung selber machen wollen.

    LG

    Adriana

  • Reply Anne Mai 17, 2017 at 3:39 pm

    Hallo Sarah, muss der Mohn nicht gemahlen werden?

  • Schreibe einen Kommentar