September 7, 2016 // Backen

Joghurtkuchen-Tierchen

Aufmerksame Instagram-Follower haben auf einem geposteten Foto von mir diese kleinen, süßen und besonders schmackhaften Joghurtkuchen-Tierchen entdeckt.

Eigentlich ist der Teig so simpel zubereitet, dass ich hierzu gar keinen Blogpost schreiben wollte, aber aufgrund einiger lieben Anfragen und das gute Ankommen bei meiner Tochter Lotta und ihrer Freundin Marie, erzähle ich euch gerne wie man diese Küchlein innerhalb von 30 Minuten zubereitet :)!

Besonders für alle Mamas unter Euch sind die Küchlein ideal, denn die Zeitmangel kennen wir doch alle!

Nützliches Backzubehör

Zutaten

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 175 g Zucker
  • 225 g Mehl
  • 125 g Joghurt
  • 1 Pck. Backpulver
  • 75 ml Sonnenblumenöl
  • 3 Eier (Größe M)
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Zuckeraugen

Zubereitung

Den Backofen auf 180° Grad vorheizen. Die Silikonförmchen einfetten.

Den Abrieb von einer Zitrone mit dem Zucker vermengen. Nach und nach die Eier unterrühren. Anschließend Mehl, Backpulver, Joghurt und Öl hinzugeben und den Teig gut vermischen.

Den Teig in die vorbereiteten Förmchen geben und ca. 20-25  Minuten bei 180° Grad auf mittlerer Schiene backen und vollständig auskühlen lassen.

Zum Dekorieren die Zuckeraugen mittels Puderzucker und ein wenig Zitronensaft befestigen (wer Schokoladenglasur Zuhause hat, kann auch diese dafür nehmen). Puderzucker über die Küchlein streuen.

Et voilà, die leckeren Joghurt-Tierchen für Groß und Klein sind fertig :)!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich wünsche Euch wieder viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Sarah

Tipp

Den Teig könnt ihr natürlich auch in jeder beliebigen Form ausbacken! Auch als Muffins oder als Gugelhupf schmeckt der Kuchen super (hierbei ändert sich allerdings die Backzeit!) !

Statt Naturjoghurt kann man auch ohne Weiteres Joghurt mit verschiedenen Geschmacksrichtungen verwenden. Köstlich!

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Reply Susan Feldt Oktober 30, 2016 at 11:17 am

    Hallo Sarah,
    will gerade die Joghurtierchen backen. Gehen sie beim Backen sehr auf? Wie voll kann man die Förmchen machen? 3/ 4?
    Dankeschön

    • Reply Sarah Oktober 30, 2016 at 6:28 pm

      Hallo Susan,
      der Teig geht schon ein wenig auf. Ich befülle die Förmchen bis zur Hälfte.
      Liebe Grüße

  • Reply Tanja Dezember 14, 2016 at 3:47 pm

    Hallo Sarah,
    das Rezept muss ich laut meiner kleinen Maus unbedingt auch mal nachmachen. Allerdings scheitere ich ganz verzweifelt daran, dass ich solche Backformen bekomme. Aller bisher auf Amazon gefunden Formen sind in der Größe von Eiswürfel bzw. Pralinen. Wo bekommt man denn sowas sonst noch?
    Liebe Grüße

    • Reply Sarah Dezember 15, 2016 at 11:29 am

      Hallo liebe Tanja,

      ich habe solche Silikonbackformen auch bei Karstadt oder Kaufhof gesehen. Im Zweifelsfall einfach nochmal googeln. Dann wirst du sicher fündig ;)!
      Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Backen!
      Sarah

    Schreibe einen Kommentar