Oktober 20, 2020 // Selber machen

Herbstdeko mit Kindern basteln

Hurra, hurra, der Herbst ist da! Der Herbst bedeutet für uns ein Abschied vom Sommer, eine Jahreszeit, die wir sehr lieben. Doch auch der Herbst hat wunderschöne Seiten und vor allem bringt er viel Bastelmaterial aus der Natur hervor.

Meine Kinder und ich haben Kastanien-Spinnen gebastelt. Ich muss gestehen, dass es sich genau genommen um Phantasie-Spinnen handelt, da sie biologisch nicht korrekt sind. Spinnen haben acht Beine und unsere Phantasie-Spinnen besitzen nur sechs Beine. Tatsächlich ist mir diese Ungenauigkeit erst hinterher aufgefallen. Während des Bastelns war ich fest davon überzeugt, dass Spinnen so aussehen. Es wäre allerdings auch bei den kleineren Kastanien sehr schwierig gewesen noch ein weiteres Bein unterzubringen, vielleicht habe ich mich deshalb instinktiv von der biologischen Richtigkeit abgewandt. Denn vor allem die Baby-Spinnen waren bei meinem Kindern sehr beliebt.

Die Kastanien-Spinnen sind auch mit kleinen Kindern ziemlich schnell gebastelt. Ich selbst scheue keine längere Bastelzeit, aber meine beiden Kinder haben mit drei und fast fünf Jahren noch nicht die Geduld sich lange auf eine Sache zu konzentrieren.

Nützliches Werkzeug

  • Kastanien
  • Pfeifenputzer
  • Wackelaugen oder auch einfach einen Stift
  • Bastelkleber
  • Bastelschere
  • Ahle, Kastanienbohrer oder kleiner Schraubendreher

Zuerst braucht ihr Kastanien und Pfeifenreiniger. Als Augen könnt ihr Wackelaugen nehmen – die sind bei meinen Kindern besonders beliebt – oder ihr malt die Augen einfach auf oder schneidet sie aus einem Stück Papier aus.

Dann nehmt ihr eine Ahle – so habe ich es gemacht – einen Kastanienbohrer oder einen kleinen Schraubendreher und piekst in die Kastanie acht oder auch nur sechs Löcher. An jeder Seite vier beziehungsweise drei Löcher. Das Pieksen habe ich übernommen, da es mir mit der Ahle zu gefährlich war, es die Kinder selber machen zu lassen. Mit einem Kastanienbohrer könnten sie es wahrscheinlich bereits machen. Die Löcher sind auch schon der schwierigste Teil des Bastelprojektes.

Als nächstes schneidet ihr die Pfeifenputzer in acht oder auch sechs gleich große Stücke. Das konnten meine Kinder mit der Bastelschere alleine machen. Jetzt können die Kinder die Beine aus Pfeifenreiniger in die vorgestochenen Löcher stecken. Wenn die Kastanie klein ist, kann es sogar bei nur drei Löchern für die kleinen Kinderhände etwas knifflig sein. Auf jeden Fall schult es die Motorik. Sollten die Kinder mit den Spinnen hinterher spielen und sie nicht nur als Dekoration herum stehen, ist es hilfreich die Beine mit einem kleinen Tropfen Bastelkleber zu versehen. So halten sie später beim Spielen besser und fallen nicht ab. Im Anschluss können die Kinder die Beine noch biegen, so dass Krabbelbeine entstehen.

Nun fehlen nur noch die Augen. Meine Kinder haben die Wackelaugen mit etwas Bastelkleber an die Kastanie angeklebt und schon waren unsere Kastanien-Spinnen fertig.

Da so eine Spinne schnell gebastelt ist, folgten bei meinen Kindern viele Weitere und wir hatten am Ende eine ganze Horde.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.