Großmutters Käse-Mandarinen-Kuchen

Käse-Mandarinen Kuchen (1)

Heute habe ich noch einen weiteren Klassiker für Euch! Mein absoluter Favorit aus Großmutters Küche.

Der Käse-Mandarinen-Kuchen.

Dieser Klassiker ist aber nun längst nicht so verstaubt oder altbacken wie man vielleicht im ersten Moment denkt. Er schmeckt herrlich fruchtig und frisch und wird bei uns von allen geliebt. Gerade zur Sommerzeit liebe ich Früchte aller Art in Kuchen, Torten und Cupcakes. Sagen wir es so, ohne Früchte geht da bei uns Zuhause nichts ;).

Das braucht man für den Klassiker:

 

Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 120 g kalte Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1/2 Pck Backpulver

Für den Belag

  • 500 g Magerquark
  • 3 Eier (Größe )
  • 75 g Zucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Dose Mandarinen- Orangen (Abtropfgewicht ca. 175 g)
  • 100 ml Sahne
  • 30 g flüssige Butter
  • 40 g Mehl

Zubereitung

Schritt 1 – Mürbeteig

Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und diesen zu einer Kugel formen. Anschließend den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen. Die Springform gut einfetten und mit dem Mürbeteig auskleiden. Hierbei sollte ein ca. 3 cm hoher Rand entstehen.

Schritt 2 –  Der Belag

Die Mandarinen-Orangen abtropfen lassen und zur Seite stellen.

Die 3 Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen in eine separate Schüssel geben. Die 3 Eigelbe mit dem Zucker, dem Abrieb einer Zitrone, der Butter, dem Magerquark und der Sahne cremig schlagen.

Anschließend das Eiweiß gemeinsam mit dem Mehl unter die Quarkmasse heben. Zu guter Letzt ebenfalls die Mandarinen-Orangen unterheben und die Quarkmasse auf den Mürbeteig geben.

Der Kuchen muss nun ca. 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Anschließend den Kuchen komplett auskühlen lassen und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Et voilà, fertig ist der leckere Klassiker aus Großmutters Küche :)!

Lasst Euch den fruchtigen Käsekuchen schmecken!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mein Tipp

Wer von Euch nicht allzu gerne Mandarinen mag kann alternativ auch Kirschen verwenden! Eine wirklich leckere Variante!

 

2 Gedanken zu „Großmutters Käse-Mandarinen-Kuchen“

  1. Liebe Sarah ,
    Hab eine kurze Frage :
    Kommt in den Mürbeteig kein Backpulver ?
    Liebe Grüße 🙂
    Und Vielen Dank für das tolle Rezept 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.