Juni 20, 2018 // Just Blogging

Familienurlaub im Ferienhaus in Callantsoog

Mittlerweile ist unser Familienurlaub in Nord-Holland schon einen Monat her. Wir hatten eine wirklich schöne Zeit und hatten unseren ersten Urlaub als fünfköpfige Familie.

Einige von Euch, die mir auf Instagram folgen, fragten nach unserem Ferienhaus, nach dem Ort und und und. Über das Interesse Eurerseits habe ich mich übrigens sehr gefreut, denn wir haben schließlich keine fancy Fernreise gemacht, sondern ganz ordinären Familienurlaub in Holland. Ich versuche allen Fragen heute gerecht zu werden und erzähle ein bisschen über unseren Urlaub in Callantsoog.

Das Ferienhaus

Wir hatten ein Ferienhaus im Bungalowpark Buitenplaats in Callantsoog. Unser Haus hatte einen Garten, der komplett eingezäunt war, so dass die Kinder auch ohne Probleme alleine draußen spielen konnten. Gegenüber war ein von unserem Grundstück einsehbarer moderner und sehr gepflegter Spielplatz. Nur der große Teich trennte uns von diesem – wie gut, dass wir einen Zaun hatten. Sehr idyllisch. Das Haus war wirklich gut ausgestattet. Küche, Gäste-WC, Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer und ein Bad mit Dusche und Badewanne. Ebenso waren die für uns lebensnotwendige Spülmaschine, Waschmaschine und sogar ein Trockner vorhanden. Darüber hinaus gab es Gartenmöbel für die angelegte Terrasse und sogar ein Fahrrad haben unsere Vermieter zur Verfügung gestellt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Lage

Zum Strand sind es 25 Gehminuten. Wir haben uns im Ort einen Bollerwagen ausgeliehen und so wurde jeder Spaziergang zum Strand ein absolutes Highlight für die Kinder. Der Weg zum Strand führt durch ein Waldstück und was soll ich sagen, die ganze Natur rund um den Bungalowpark ist einfach traumhaft schön!

Im Ort selber findet man neben einem Bäcker, eine Metzgerei, diversen Lokalen, Eisdielen, Souvenirshops auch einen großen Supermarkt Albert Heijn, der jeden Tag geöffnet hat und ein ordentliches Sortiment bietet. Ebenso gibt es Ärzte und eine Apotheke, falls ein Familienmitglied mal kränkeln sollte, muss man tatsächlich nicht kilometerweit fahren, um einen Arzt zu finden. Weitere Einkaufsmöglichkeiten findet man im 9 Kilometer entfernten Ort Julianadorp, nämlich sämtliche Discounter und Supermärkte. Für größere Einkäufe sind wir immer dorthin gefahren.

Der Strand ist unglaublich schön. Die Kinder hatten unwahrscheinlich viel Spaß beim Buddeln, Toben und trauten sich sogar mit ihrem Füßen ins Meer und sind dem Wasser davon laufen. Ich empfehle für die Ausflüge an den Strand immer eine Strandmuschel *. Sie bietet Schutz vor Wind, vor Sonne und das ist mir ganz besonders für unsere kleinen Kinder und unser Baby Moritz wichtig. Mit der Pop-Up-Funktion war sie im Nu aufgebaut und auch das Zusammenräumen ging einfach super schnell. Sandspielzeug und insbesondere eine große Schaufel für jedes Kind haben wir vor Ort gekauft. 

Ausflüge

Wir haben die Nordholländische Küstenstadt Den Helder besucht. Eine schöne kleine Stadt, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Neben einer Einkaufsstraße und ein paar Geschäften, finden sich diverse Lokale, Eisdielen und Co. Für Familien mit Kindern kann ich den Spiel-und Wasserpark Hollebolleboom empfehlen. Eine wirklich sehr saubere Anlage, die für jedes Alter etwas zu bieten hat. Hier kommen auch die Kleinsten auf ihre Kosten. Wir haben bei gutem Wetter den Wasserspielplatz besucht und an einem Regentag den Indoorspielplatz. Die Eintrittspreise sind moderat und auf jeden Fall gerechtfertigt. Für die Großen gab es Rutschen und einen Pool und für die Kleineren einen altersgerechten Wasserspielplatz. Also, Schwimmsachen nicht vergessen!  

Wir hatten eine tolle Zeit in Nordholland. Besonders die zweite Urlaubswoche, als Kathrin mit ihrer Familie auch in den Bungalowpark zwei Häuser neben uns wohnten, wird wohl besonders Lotta und Freundin Marie in Erinnerung bleiben. 

Natürlich sind wir Eltern nach so einem Urlaub nicht so erholt wie nach einem All-inclusive-Hotel-Urlaub. Machen wir uns nichts vor, auch in einem Ferienhaus muss gekocht werden (das ist für uns momentan deutlich entspannter als mit den drei Kindern in ein Restaurant zu gehen, aber das ist eine andere Geschichte), aufgeräumt werden, Wäsche gewaschen und auch ein bisschen sauber gemacht werden. Das bleibt natürlich nicht aus. Außerdem erfordert so ein Familienurlaub schon ein wenig organisatorischen Aufwand und Planung. Ich habe wieder im Vorfeld Meal-Planning betrieben und auch einige Dinge von Zuhause mitgebracht. Natürlich kann man auch alles vor Ort einkaufen, aber ich wollte nicht direkt am Anreisetag direkt in den nächsten Supermarkt düsen. Folgende Sachen habe ich neben Kleidung, Schuhen, Sonnenhüte und Co mitgenommen:

  • Handtücher
  • Geschirrtücher
  • Spüllappen / Putzlappen
  • Spülmaschinentabs
  • Waschmittel
  • Toilettenpapier
  • Allzweckreiniger
  • Handseife (für Gäste WC und Bad)
  • Küchenrolle
  • Taschentücher
  • Kaffeefilter / Kaffee
  • Öl und ein paar Gewürze
  • diverse Hygieneartikel
  • Sonnenschutz
  • Kindergeschirr und Plastikbecher
  • Bettwäsche
  • Reisebett
  • Lieblingsknabberzeug für die Kinder
  • Laufrad und Helm
  • ausgewählte Spielsachen
  • Strandmuschel
  • Strandtücher und Picknickdecke
  • Kamera
  • und und und…

Wir hatten eine tolle Zeit und kommen bestimmt wieder! 

Wer ein paar Eindrücke in bewegten Bildern haben möchte, schaut am besten auf dem YouTube bei der lieben gabelschereblog aka Kathrin vorbei!

Bis bald!

Eure Sarah

 

 

* Diese Links sind Affiliate-Links. Für Euch entstehen durch die Nutzung dieser keine Mehrkosten, aber ihr unterstützt damit meine Arbeit. Danke!

 

You Might Also Like

7 Kommentare

  • Reply NaNi Juni 20, 2018 at 9:51 pm

    Liebe Sarah,
    vielen Dank für diesen wieder einmal sehr informativen Blogpost :-).
    Wir sind gerade auch bei der Urlaubsplanung für unseren ersten Urlaub zu viert, sind aber noch recht unschlüssig, wohin es genau gehen soll. Eigentlich sind wir Dänemarkurlauber, aber mit unserem Kleinsten (6 Wochen) wollen wir diesen Sommer noch keine 6-7 Stunden fahren bei nur einer Woche vor Ort, die wir anpeilen.
    Den Bungalowpark finde ich wirklich ansprechend, vor allem mit dem eingezäunten Garten. Ist das bei allen Häuschen der Fall? Habt ihr den Bungalow direkt über den Anbieter gebucht oder über ein Internetportal?
    LG Nina

  • Reply NaNi Juni 20, 2018 at 9:54 pm

    Liebe Sarah,
    vielen Dank für diesen wieder einmal sehr informativen Blogpost :-).
    Wir sind gerade auch bei der Urlaubsplanung für unseren ersten Urlaub zu viert, sind aber noch recht unschlüssog, wohin es genau gehen soll. Eigentlich sind wir Dänemarkurlauber, aber mit unserem Kleinsten (6 Wochen) wollen wir diesen Sommer noch keine 6-7 Stunden fahren bei nur einer Woche vor Ort, die wir anpeilen.
    Den Bungalowpark finde ich wirklich ansprechend, vor allem mit dem eingezäunten Garten. Ist das bei allen Häuschen der Fall?
    Habt ihr den Bungalow direkt über den Anbieter gebucht oder über ein Internetportal?
    LG Nina

    • Reply Sarah Juli 7, 2018 at 9:21 pm

      Hallo Nina!

      Nicht alle Häuser haben einen eingezäunten Garten, aber einige. Am besten du schaust mal auf der Homepage und lässt dich ggf. mak telefonisch beraten.

      Ganz liebe Grüße

      Sarah

  • Reply Karin Brockmann Juni 21, 2018 at 7:47 am

    Das ist ein ganz toller Bericht! Ich kann alles nur bestätigen! Seit ein paar Jahren besitzen wir auch ein „Huisje aan Zee“ (das wir auch vermieten) in der Anlage Buitenplaats! Wir erholen uns immer wieder, selbst wenn wir nur ein paar Tage dort verbringen!

  • Reply Steffanie Juni 22, 2018 at 12:56 pm

    Sieht richtig gut aus und mit dem eingezäunten Garten und dem Spielplatz in der Nähe haben die Kinder ja schonmal richtig viel Spaß in der direktem Umgebung.

  • Reply Daniela Juni 22, 2018 at 3:15 pm

    Liebe Sarah,
    vielen lieben Dank für diesen tollen Urlaubsbericht!! Ganz toll geschrieben und sehr wertvolle und hilfreiche Tipps dabei, die ich für unseren im August anstehenden Italien-Mobilehome-Urlaub sicher sehr gut gebrauchen kann ☺️ Für unsere Urlaubsplanung für das nächste Jahr werde ich dieses Reiseziel sicher auf meine Wunsch-Ziel-Liste nehmen! Darf ich noch fragen, wann ihr die Unterkunft gebucht habt? Sowas ist ja oft recht frühzeitig bereits ausgebucht.

    Ganz liebe Grüße!
    Daniela

  • Reply Vanessa W. Juli 9, 2018 at 9:29 pm

    Gott segne Euch!!!! Viel Gesundheit für Euch alle!!!!

  • Schreibe einen Kommentar