März 29, 2020 // Selber machen

DIY Gartentisch

Der Frühling ist endlich da. Die ersten Sonnenstrahlen locken uns in den Garten. Im Nu sind die ersten Frühblüher gepflanzt, die Terrasse gereinigt und zum Glück fehlte uns nur noch ein neuer, möglichst großer Gartentisch mit passenden Stühlen. Beim der Recherche wurde uns schnell klar, den perfekten Tisch für uns gibt es nicht zu kaufen und wenn wir einen gefunden haben, der uns einigermaßen gefallen hat, ja dann war dieser meist außerhalb unserer Preisvorstellung für einen Gartentisch. Kurzum, wir haben einen Tisch geplant, gebaut und teilen nun mit Euch unsere detaillierte Schritt für Schritt Anleitung.

Nützliches Werkzeug

Benötigtes Material

Zunächst sägt ihr die 38 x 58 mm Rahmenhölzer zurecht wie in der Zeichnung dargestellt.

Die sechs Dielen (3000 x 200 x 40 mm) richtet ihr mit einem Abstand von ungefähr 8 mm zueinander aus. Danach verschraubt ihr diese mit den Rahmenhölzern mit der 50 x 5 mm Schraube wie auf der Zeichnung dargestellt ist. Da die Dielen oft nicht ganz gerade sind, sind die 8 mm nur grob einzuhalten. Auch wenn es in Eurem Baumarkt nur Dielen mit einer Dicke von 30 mm gibt, dann könnt ihr diese auch nehmen.

Wenn ihr danach alles mit viel Geduld von groben Schleifpapier (80 iger Körnung) bis hin zu feinem Schleifpapier (120iger, dann 240iger Papier) glatt schleift, dann sollte es in etwa so aussehen wir auf folgendem Bild.

Damit die Ränder nicht so leicht absplittern werden die Kanten mit 45° Fasen versehen. Das geht schnell und einfach mit einer Kantenfräse, die nicht unbedingt teuer sein muss. Wichtig ist es gute Fräser zu nutzen für einen sauberen Schnitt.

Da Fichte unbehandelt nicht sehr witterungsbeständig ist, ist es zu empfehlen Holzschutz aufzutragen. Erst einen Anstrich Blau-Schimmel-Schutz und danach empfiehlt sich 2-3 mal Dauerschutzlasur aufzutragen. Vorteil der Lasur gegeüber Farbe ist, dass die Holzmaserung noch zu sehen ist, aber trotzdem ein guter Schutz gewährleistet ist.

Jetzt fehlen dem Tisch nur noch die beiden Tischkufen. Diese habe ich mit zusätzlichen Löcher versehen, da das Lochbild nicht ganz für auf die Holzdielen passte. Dafür habe ich mit einem 6 mm Metallbohrer die zustätzlichen Löcher gebohrt und anschließend mit einem 10 mm die Löcher etwas gesenkt.

Danach können die Tischkufen mit den M8 x 30 mm Schrauben verschraubt werden. Um das Verkratzen der Tischkufen beim Festschrauben zu verhindern benutzt besser noch die angegebenen Unterlegscheiben zwischen Schraube und Tischkufe. Meine wurden nicht rechtzeitig geliefert, daher sieht man diese auf dem nächsten Bild nicht.

Jetzt nur noch den Tisch umdrehen und fertig 🙂

Insgesamt sind die Kosten für den Tisch wirklich überschaubar. Für das Holz müsst ihr ca. 80 € einplanen, die Tischbeine kosten 100 €, die Holzschutzfarbe ca. 60 €.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbauen und freue mich wie immer über Fotos Eurer Ergebnisse bei Instagram und natürlich auch über Feedback!

Bis bald!

Eure Sarah

* Diese Links sind Affiliate-Links. Für Euch entstehen durch die Nutzung dieser keine Mehrkosten, aber ihr unterstützt damit meine Arbeit. Dankeschön!

You Might Also Like

11 Kommentare

  • Reply Hella März 29, 2020 at 10:59 am

    Hallo der Tisch ist ja wirklich ganz wunderbar geworden! Den würden wir gerne nachbauen. Meinst du man kann ihn auch einen Meter länger machen? Oder verändert sich da was von der Statik?

    Einen tollen Sonntag euch!
    Liebe Grüße
    Hella

    • Reply Sarah März 29, 2020 at 11:01 am

      Hey,
      die Verlängerung sollte ohne Probleme möglich sein.
      Viel Spaß beim Bauen!

      Liebe Grüße
      Sarah

  • Reply Verena Wallenstein März 29, 2020 at 12:35 pm

    Sieht richtig klasse aus. Vielleicht unser nächstes Projekt. Aktuell ist mein Mann das Einhorn am Bauen,denn unsere Tochter hat nächste Woche Geburtstag.

    • Reply Sarah März 29, 2020 at 1:20 pm

      Hallo Verena!
      Dann freue ich mich jetzt schon auf Dein Feedback und vielleicht schickst du ja mal ein Bild vom Ergebnis?!
      Liebe Grüße
      Sarah

  • Reply Sylvia Kohler März 30, 2020 at 12:49 pm

    Halli Hallo.
    Klasse Tisch. Wor haben erst kürzlich so einen ähnlichen gebaut. Was mich interessiert, wo man diese tollen Stühle dazu kaufen kann?

    Mit freundlichen Grüßen

    • Reply Sarah März 30, 2020 at 12:51 pm

      Hallo Sylvia.

      Die Stühle habe ich im Beitrag verlinkt.
      Liebe Grüße

      Sarah

  • Reply Kathi April 12, 2020 at 9:28 pm

    Hallöchen.

    Sehr schönes Terassenset. Sind die Stühle kippfest für Kinder? Und woher hast du die Polster dafür. Vielen Dank für den tollen Tipp und viele Grüße

    • Reply Sarah Juni 29, 2020 at 10:29 pm

      Hi Kathi,

      die Stühle sind sehr stabil und bei uns ist noch keiner umgekippt. Die Poster haben wir aus einem Dekogeschäft in Holland gekauft.

      LG Sarah

  • Reply BloggerNogger Mai 27, 2020 at 9:39 pm

    Ein schöner Blog und eine tolle Anleitung. Fehlt nur als Untergrund noch der passende Holzboden oder Parkettboden. Dann wäre die Optik perfekt.

  • Reply Christine Juni 4, 2020 at 10:24 am

    Hallo,
    der Tisch und die Stühle sind echt mega schön!
    Jetzt möchten wir auch so ein Tisch bauen. 🙂 Kannst du jetzt nach fast 3 Monate schon sagen wie witterungsbeständig der Tisch und auch die Stühle sind?
    LG

    • Reply Sarah Juni 10, 2020 at 9:32 am

      Man sollte den Tisch in jedem Fall auf Dauer vor Regen schützen. Bisher sieht er wirklich toll aus und wir sind mehr als zufrieden.
      Liebe Grüße, Sarah

    Schreibe einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.