Juli 12, 2020 // Backen

Kathrins Dinkel Weizen Baguette

Seit über einem Jahr backe ich nun meine Brote selbst. Ich habe für mich eine vertretbare Mischung gefunden aus Produkten, die ich für den Alltag kaufe. Toast, Schwarz- oder Knäckebrot kaufe ich lieber ein. Es gibt aber auch Brote, die sich in meiner Familie als Favoriten herausgestellt haben. Eines davon ist das frische Baguette am Abend.Welche Rezeptmischung ich für unser Dinkel Weizen Baguette entwickelt habe und welche Fallstricke es gibt, beschreibe ich Euch in diesem Blogpost.

An ein französisches Baguette kommt nichts heran. Das ist, ebenso wie das Brioche von der Atlantikküste, für mich nicht zu kopieren. Ich habe allerdings meine eigene Baguette Mischung gefunden, die sich für unser Abendessen im Alltag als Highlight herausgestellt hat.

Es ist etwas fester und gehaltvoller als die französische Stange. Die Kruste ist nicht zu krümelig und eher für Kinderzähne geeignet.

Zutaten für Weizen Dinkel Baguette
  • 230 ml Wasser
  • 80 g Dinkelmehl
  • 270 g Weizenmehl
  • ½ Esslöffel Salz
  • 1 Prise Zucker
  • ½ Esslöffel Trockenhefe
Baguette-Teig zubereiten

Ich könnt den Teig im Brotbackautomaten* mit einem normalen Teig Programm für ca. 2 Stunden durchkneten und gehen lassen, bevor ihr ihn in den Backofen bringt. Bei meinem Brotbackautomaten ist es das Teigprogramm 19.

Wer keinen Automaten hat, kann auch wie folgt vorgehen: Alle Zutaten mit Knethaken vermischen und zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Die Schüssel zudecken und an einen gemütlich warmen Ort für eine gute Stunde stehen lassen.

Wenn Der Brotbackautomat piept oder Eure Stunde vorüber ist, solltet Ihr den Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen. Jetzt müsst Ihr alles noch einmal gut durchkneten. Anschließend in Form bringen. Ich habe ein Baguette-Rost* gekauft, das hilft die Form zu halten. Habt Ihr Euer Baguette geformt, lasst es noch einmal ca. 10 Minuten in Ruhe. Schneidet ein paar Striche mit dem Messer hinein und pinselt es gut feucht mit Wasser an. Viele stellen eine Schüssel mit Wasser in den Backofen, damit die Kruste noch knuspriger wird. Ich stelle da keinen großen Effekt fest und spare mir den Schritt. Dann das Baguette in den Backofen geben für ca. 17-19 Minuten. Ihr kennt Euren Backofen selbst am besten und wisst, wie „braun“ ihr Euer Brot gerne esst.

Nach dem Backen empfiehlt es sich, das Baguette gute 15 Minuten abkühlen zu lassen, bevor ihr es anschneidet. Ach übrigens, ihr könnt statt der 80 Gramm Dinkel- auch Roggen- oder Vollkornweizenmehl nehmen.

Guten Appetit!

Meinen Brotbackautomaten stelle ich übrigens in diesem Video vor:

Mit *gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Die Produkte werden für Dich dadurch nicht teurer. Ich erhalte lediglich eine kleine Provision dafür, dass ich Dir den Link zeige. Ich bedanke mich herzlich, wenn Du diesen Link benutzt. So unterstützt Du mich und meinen Blog.

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply Anne Juli 12, 2020 at 10:26 pm

    Liebe Katrin,

    Ich folge dir schon seit Maries Schwangerschaft und habe schon einige Rezepte von euch ausprobiert und erfolgreich in den Alltag integriert. Ich bin keine gute Köchin und beim Brot backen bislang immer gescheitert, sogar mit Backmischung. Dieses Baguette ist wunderbar, es gelingt und ist köstlich. Die erste Hälfte haben wir einfach blank gegessen, so gut hat es geschmeckt. Sogar mein Sohn, der echt wenig isst, hat 2 Scheiben davon mit selbstgemachter Kräuterbutter gegessen, das ist Rekord!

    Dankeschön. Morgen muss ich schon wieder Nachschub backen.

    Liebe Grüße
    Anne

    • Reply Kathrin Juli 13, 2020 at 6:17 am

      Klasse, dann wünsche ich guten Appetit!

    Schreibe einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.