Dezember 27, 2017 // Just Blogging

Der GabelSchere Jahresrückblick

Ich weiß schon, dass vielleicht einige von Euch weniger interessant finden, was ich über das vergangene Jahr denke. Ihr erlebt in und mit Eurer Familie vermutlich selbst sehr viel. Trotzdem begleitet ihr mich ja jeden Tag und ich fand die Idee gut. Ein Jahresrückblick aus GabelSchere Perspektive. Was ist in meinem „privaten“ Leben so passiert? Was haben wir mit unseren Kindern erlebt und was gab es rund um den Blog in 2017. Ich rolle es kurz und knackig für Euch aus.

Das Jahr startete mit dem Umzug. Im Nachhinein betrachtet, ging dieser Prozess sehr schnell. Dabei fühle ich mich immer noch „neu“ im Haus. Als der Gartenbau abgeschlossen war, konnten wir noch ein wenig den Sommer genießen. Innen sind mittlerweile sind alle Lampen montiert, alle Kartons ausgepackt und entsorgt. Was fehlt sind noch zwei, drei Möbelstücke. Ich würde schon sagen, dass wir uns „zu Hause“ fühlen. Sobald ich jedoch das Haus verlasse, fühle ich mich nicht heimisch. Das scheint mir ein deutlich längerer Vorgang zu werden.

Die Kinder sind natürlich auch gewachsen. Marie steckt mit voller Kraft in ihrer Autonomiephase. Ihre Grenzen testet sie und Bedürfnisse äußert sie. Laut und sehr präsent. Ihr Bruder Carl wurde mobiler und hat nun aufrecht das Tagesgeschehen im Blick. Er liebt es, seine Schwester vom Kindergarten abzuholen. Die beiden haben zueinander gefunden. Es wird immer klarer, wer von beiden, welche Charakterzüge vertritt und wie der jeweils andere darauf reagiert. Ich genieße ich es, die beiden miteinander zu beobachten. Solange ich dabei nicht eingreifen muss.

Was nur mich allein betrifft ist natürlich der Blog. Mein YouTube Kanal sicher auch. Beide Kanäle haben die Rollen getauscht. Mir war Anfang des Jahres schon klar, dass sich etwas wird ändern müssen. So sehr ich die Video-Macherei auch mag. Es ist nur ein sehr zeitraubendes Hobby. Was waren denn hier meine Highlights 2017?

Ich konnte meine Freundin Sarah dazu einladen, hier Inhalte einzubringen. Ich finde, das gibt neue Ideen und neue Blickwinkel für Euch als Leser. Ein weiteres Highlight war sicher auch mein Besuch in Berlin beim YouTube Family Event. Das war wie ein kleiner Urlaub für mich. Richtig toll und schrecklich kurz war das Kennenlernen von Anna. Sie betreibt Österreichs größten Mama YouTube Kanal und ist bis heute mit mir im täglichen Kontakt. Sie noch einmal zu treffen, steht definitiv auf meinen persönlichen Zielen für das kommende Jahr.

Das Jahr beendet habe ich mit meiner Weihnachts-Video-Staffel. Es sollte für Euch eine Einstimmung auf die Festtage sein. Für mich ein Test und Versuch, noch einen Weg zu finden weiter Videos zu filmen. In 2018 könnt ihr auf weitere Inhalte und Geschichten von mir setzen. Diese Community völlig loszulassen widerstrebt mir.

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply Stefanie Eisenreich Dezember 29, 2017 at 6:55 am

    Ja bitte höre nicht auf. Ich mag deine Gedanken. Egal ob geschrieben oder als Video. Deine Ideen würden mir sehr fehlen. Liebe Grüße Steffi

  • Reply Stefanie Dezember 30, 2017 at 9:01 am

    Wie immer sehr schön zu lesen. Weiter so in nächsten Jahr.

  • Schreibe einen Kommentar