April 3, 2019 // Just Blogging

Das erste Picknick im Jahr

Das erste Picknick in diesem Jahr war nicht sonderlich glamurös. Kein Rosamunde Pilcher Flair, kein englischer Landhaus Stil und keine tollen Pinterest Snackideen für die Kinder. Simple Dinge, an einem Sonntag Morgen zusammen gestellt. Und was soll ich Euch sagen? Alle in der Familie haben das Mittagessen im Freien genossen und gefuttert, was auf der Picknickdecke lag. Klar, wir hätten uns auch einfach an einen der zahlreichen Bank-Tisch Kombinationen im Park setzen können. Aber dann wäre es ja kein Picknick gewesen, was die Kinder so gerne auf dem Wohnzimmerboden nachspielen. Auch wenn es online doch so viele, viel adrettere Snackideen gibt, lasse ich Euch heute daran teilhaben, was ich eingepackt habe. Vielleicht mögt Ihr ja einen Kommentar hinterlassen, was bei Eurem klassischen Familien Picknick nie fehlen darf.

An diesem Sonntag wollte ich Mittag- und Abendessen gerne vertauschen. Darum gab es zum Picknick quasi das Abendbrot Angebot für die Kinder. Ausgestochen in kleine Kreise und dazu ein „weniger süß“ Joghurt für beide. Für meinen Mann und mich ebenfalls Brot und ein wenig Omelette. Letzteres hat allerdings mein kleiner Sohn für sich entdeckt. Damit alles frisch bleibt, habe ich meine kleinen Reisenthel Kühltaschen* genommen, die mich vermutlich in Zukunft als Lunchtaschen zur Arbeit begleiten werden.

Verwunderlicher Weise schmeckt Obst an der frischen Luft gleich viel besser. In meinen Snack Turm* hatte ich Apfel, Banane und einen Pfirsich platziert. Alle in der Familie griffen zu. So blieben für mich blieben noch zwei einsame Apfelstücke übrig.

Gepackt habe ich alles in meinen Wickelrucksack, den ich Euch auf YouTube bereits mal vorgestellt hatte. Beim Blick durch den Park ist mir übrigens aufgefallen, dass Mütter offenbar deutlich mehr Rucksäcke als die klassische Wickeltasche mit sich tragen. Macht auch Sinn, denn Ihr könnt sehen, was alles hinein passt. Weil ich häufig danach gefragt werde, verlinke ich Euch mal die Trinkflaschen* der Kinder, die ich seit Jahren verwende. Für die warme Jahreszeit werde ich vermutlich bald umsteigen auf ein anderes Modell. Dazu aber bald an anderer Stelle mehr.

Neben unserem neuen Bollerwagen*, einer Picknick Decke und dem Rucksack ist auch noch mein „be set“ Trio* dabei gewesen. Das habe ich für den Ausflug ins Grüne wie folgt bestückt:

Große „be set“ Tasche:
3 Windeln der Größe 5
Windelmüllsäcke (Grundsätzlich auch nützlich, um den Picknick Müll vor Ort zu sammeln)
Feuchttücher im kleinen Unterwegsformat

Mittlere „be set“ Tasche:
Schnuller & Schnullerkette.
Kleine Sonnencreme.
Arnikasalbe im kleinen Format.
Nagelschere.
Desinfektionsspray. Besonders, wenn wir das WC nutzen wollen.

Kleine „be set“ Tasche:
Kopfschmerztabletten in zwei Varianten.
Artikel zur Monatshygiene.
Haarspange und Haargummi.
Pflaster.
Kleine Nagelpfeile.

Was habt Ihr gerne beim Ausflug oder Picknick dabei? Lasst es mich wissen. Wenn wir uns unterwegs einmal begegnen sollten, sprecht mich gerne an und lasst mich wissen, dass Ihr mich kennt. Ich freue mich immer, meine Leser kennen zu lernen.

Dieser Blogpost wurde nicht gesponsert.
Mit *gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Die Produkte werden für Dich dadurch nicht teurer. Ich erhalte lediglich eine kleine Provision dafür, dass ich Dir den Link zeige. Ich bedanke mich herzlich, wenn Du diesen Link benutzt. So unterstützt Du mich und meinen Kanal.

You Might Also Like

3 Kommentare

  • Reply puolukka April 3, 2019 at 6:13 pm

    oh, einen Picknick müssen wir auch organisieren, meine Tochter schwärmt davon seit sie die entsprechende Folge „Peppa Pie“ gesehen hat =)))
    ein Picknick ist bei uns meistens zur Brunch-Zeit und wird auch wie Brunch vorbereitet. wir nehmen Brötchen und Brezen beim Bäcker, ich mache gerne Thunfisch Creme mit Oliven, kleine Schnitzel oder Wiener Würstchen für die Kinder, Tomaten, Eisbergsalat Blätter und Frischkäse – das wir dann vor Ort in verschiedene Sandwiches zusammengebastelt, wie jeder mag.

    • Reply Kathrin April 3, 2019 at 6:32 pm

      hört sich richtig lecker an!

  • Reply Elli April 3, 2019 at 9:37 pm

    Oh wie schön. Wir picknicken auch gerne. Im Sommer manchmal sogar im eigenen Garten. Lustigerweise ist das Picknick im eigenen Garten noch in bester Erinnerung bei meinen Kindern. Selbstgemachte Pizza auf der Picknickdecke. 🙂 Aber mein liebster Picknickplatz ist an einem kleinen See in unmittelbarer Nähe. Wir nehmen auch meistens Brote mit, aber auch in Gemüsebrühe gekochte Nudeln, geschnittenes Obst und Gemüse (im Sommer vor allem Wassermelone). Bei unseren Kindern sehr beliebt ist aber auch das Grillen an einem Waldgrillplatz. Das hat noch mal eine ganz andere Romantik für die Kids als der Gasgrill im Garten. Da im Wald kann man so toll spielen, Würstchen am Feuer auf dem Stock grillen und natürlich Stockbrot.

  • Schreibe einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.