Cake Pops

Cake Pops (2)

Egal ob Kindergeburtstag, Playdate, Straßenfest, Familienfeier oder einfach nur so.

Cake Pops gehen einfach immer.

Für meine Tochter Lotta sind es „Kuchenlollis“ und für andere ist es der „Kuchen am Stiel“. Besonders für Kinderhände einfach perfekt! Man kann sie dekorieren wie man möchte und im Grunde sind auch alle Geschmacksrichtungen machbar.

Heute habe ich erst einmal ein ganz simples Grundrezept für euch, das man wunderbar einen Tag vorher zubereiten kann.

Los geht`s :)!

Nützliches Werkzeug

Zutaten

für den Rührkuchen

  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 4 Eier (Größe M )
  • 25 ml Milch
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker

für die Schokoladenglasur

  • 300 g Vollmilchschokolade
  • 225 g Butter

zur Fertigstellung der Cake Pops

Zubereitung

Schritt 1 Der Rührkuchen

Die Backform einfetten und den Backofen auf 180° Grad vorheizen. Alle Zutaten miteinander vermengen und anschließend in die vorbereitete Backform geben.

Den Kuchen ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Am besten die Stäbchenprobe machen, denn jeder Backofen ist anders ;).

Den Kuchen anschließend komplett auskühlen lassen und ihn in eine Schüssel zerbröseln. Die Kuchenbrösel mit der Aprikosenkonfitüre verkneten (am besten funktioniert das tatsächlich mit den Händen) und anschließend daraus nach Belieben viele kleine Kugeln rollen. Ich mache diese immer relativ klein, so dass ich bei der Menge auf ca. 20- 24 Cake Pops komme.

Schritt 2 Die Schokoladenglasur 

Butter und Schokolade zerkleinern und im Wasserbad erwärmen.

 

Schritt 3 Das Dekorieren

Die Cake Pop-Stiele etwas in die Glasur tauchen und im Anschluss daran direkt in jeweils einen Cake Pop stecken. Das Ganze am besten für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit der Stiel am Cake Pop hält.

Jeden Cake Pop komplett kopfüber in die Schokoladenglasur tauchen und gut abtropfen lassen. Danach die Cake Pops mit Zuckerperlen und Zuckerstreuseln nach Lust und Laune dekorieren, in den Cake Pop Ständer positionieren und kalt stellen.

Et voilá die Kuchenlollis für Groß und Klein sind bereit verspeist zu werden :)!

Viel Spaß beim Backen und Dekorieren!

Eure Sarah

http://instagram.com/fraupuderzange

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tipp:

Für diejenigen unter Euch die besonders wenig Zeit haben; ihr könnt natürlich auch handelsübliche Fertig-Glasur verwenden!

Man kann statt des Rührkuchens auch Nuss- oder Schokoladenkuchen als Grundrezept verwenden. Hierbei empfehle ich anstatt der Aprikosenkonfitüre Frischkäse zu verwenden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.