Januar 14, 2017 // Backen

Brownie Cheesecake

Heute habe ich ein Rezept von meinem derzeitig absoluten Lieblingskuchen für Euch. Er ist schokoladig wie ein Brownie und cremig wie ein Cheesecake. Ein wahres Träumchen!

Ich bin mir sicher, ihr werdet den Kuchen lieben. Brownie Cheesecake.

Eins noch vorweg. Der Kuchen ist in meinen Augen ein absoluter Wochend- und Feiertagskuchen. Warum?! Schlichtweg aus dem Grund, da er am besten am Vortag gebacken werden sollte um eine Nacht im Kühlschrank verbringen zu können. Dieser Kuchen braucht Zeit. Und Zeit ist wochentags bei den meisten ziemlich knapp.

Backzubehör für den Cheesecake

Zutaten

für den Boden

  • 75 g Butter
  • 60 g Zartbitterschokolade
  • 75 g Zucker
  • 70 g Mehl
  • 4 Pck. Vanillezucker
  • 10 g Backkakao
  • 1 Ei (Größe M)
  • 50 ml Milch

für den Belag

  • 500 g Quark (20% fett)
  • 250 g Mascarpone
  • 3 Eier (Größe M)
  • 400 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 125 g Zartbitterschokolade
  • 20 g Backkakao
  • 15 g Speisestärke

Zubereitung

Schritt 1 : Die Vorbereitung

Den Backofen auf 170° Grad vorheizen, den Boden der Springform (⌀ 26 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.

Schritt 2 Der Boden

Zunächst die Schokolade klein hacken. Danach Zucker, Mehl, Vanillezucker, Backkakao und das Ei hinzugeben und alles gut miteinander verrühren. Anschließend den Teig in die Springform geben und diesen 15 Minuten vorbacken. Danach die die Temperatur auf 150° Grad verringern.

Schritt 3 Der Belag

Quark, Mascarpone, Eier, Kondensmilch, Speisestärke in eine Schüssel geben und die Zutaten gut miteinander vermischen.

Schokolade klein hacken und mit dem Backkakao in einer separaten Schüssel vermengen. Mithilfe eines Wasserbads diese Schokoladenmischung schmelzen. Anschließend etwa ein Drittel der Quarkmischung hinzu geben und verrühren.

Die Hälfte der Quarkmischung auf den vorgebackenen Boden geben und dann löffelweise die Schoko-Quark- Mischung darauf verteilen.

Danach die restliche Quarkmischung darauf verteilen und mit einer Gabel spiralförmig durch die drei Schichten ziehen, damit eine Marmorierung entsteht.

Nun muss der Kuchen für ca. 50 Minuten in den Backofen. Nach dem Backvorgang den Kuchen noch für 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen und anschließend für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen.

Et voilà, der leckere Brownie Käsekuchen ist bereit verspeist zu werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lasst ihn Euch schmecken!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Sarah

Tipp

Für alle Frühaufsteher unter Euch. Man kann den Kuchen auch früh morgens backen und danach direkt in den Kühlschrank stellen. Bis zum Nachmittag ist er gut abgekühlt und schmeckt wunderbar.

* Diese Links sind Affiliate-Links. Für Euch entstehen durch die Nutzung dieser keine Mehrkosten, aber ihr unterstützt damit meine Arbeit. Danke :)!

 

 

 

 

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply Teresa Schneider April 19, 2017 at 7:16 pm

    Hallo liebe Sarah,
    dankeschön für das Rezept! ‍
    Hab den Kuchen heute gebacken und erst danach festgestellt, dass Butter und Milch noch übrig geblieben sind. Diese gehören mit in den Rührteig nehme ich an, oder? Meine 10 Monate alte Tochter hat mich etwas abgelenkt. War trotzdem superlecker…auch warm ein Genuss.
    Liebe Grüße, Teresa

    • Reply Sarah April 19, 2017 at 7:37 pm

      Hallo Teresa,
      Sowas ist mir auch schon passiert.
      Freut mich, dass du Zeit und Lust hattest das Rezept zu testen.
      Berichte mal beim nächsten Mal wie dir der Kuchen mit allen Zutaten geschmeckt hat.
      Liebe Grüße
      Sarah

    Schreibe einen Kommentar