Oktober 11, 2020 // Kochen

Brokkoli Nudeln mit rosa Sauce

Frisches Gemüse wird mir in der kalten Jahreszeit immer wichtiger. Zum Einen esse ich selbst kein warmes Mittagessen, zum Anderen möchte ich den Kindern ein wenig mehr Vitamine unterjubeln als sonst. September und Oktober sind die letzten beiden Monate, in denen Brokkoli als saisonales Gemüse gilt. Glücklicherweise mag eines meiner beiden Kinder Brokkoli von Beginn der Beikost Zeit sehr gerne. Ich persönlich zählte mich immer zu den Personen, die eine Brokkoli Unverträglichkeit haben. Mit dem Bewusstsein, wie vollgepackt das Gemüse mit Vitaminen und Nährstoffen ist, überwinde ich das mal und koche es für die Kinder frisch. In der letzten Woche habe ich ein paar Reste aus meiner Küche zusammengeworfen. Herausgekommen ist ein Nudelgericht, was bei allen Familienmitgliedern gut angekommen ist.

Nachdem auch das andere Kind zweimal betonte, wie lecker diese Nudeln seien dachte ich mir, es wäre eine gute Idee das Rezept aufzuschreiben.

Die Zutaten für Brokkoli Nudeln:
  • 500g Nudeln
  • Einen frischen Brokkoli (wahlweise geht vermutlich auch TK Brokkoli)
  • 50g Schinken Würfel
  • 200ml Sahne
  • 200ml passierte Tomaten
  • 20g geriebenen Parmesan Käse
  • 1 Knoblauch Zehe
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Die Zubereitung:

 Die Brokkoli Röschen vom Stunk schneiden und waschen. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Kochzeit beträgt 4 bis 5 Minuten. Vitamine bewahrt der Brokkoli natürlich, wenn du ihn dünstest. Da bin ich jedoch kein Experte. Brokkoliwasser abgießen und Brokkoli abtropfen lassen.

Nudeln nach der Kochzeit abgießen. Dann alles zueinander in einen großen Topf bringen. Bei bedarf kann noch Parmesan angeboten werden oder die Schinkenwürfel weg gelassen werden.

Meine liebsten Küchen Helfer und Favoriten findet Ihr übrigens dauerhaft hier aufgelistet.

 

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply Sylvie Oktober 13, 2020 at 8:51 pm

    Hi Katrin, das hört sich wirklich lecker an! Wird ausprobiert!

  • Schreibe einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.