Urlaub mit Baby und Kleinkind – easy peasy in Pisa?!

Zurück aus dem Urlaub ist bei uns Zuhause schnell der Alltag eingekehrt. Unser Alltag besteht aus Regelmäßigkeiten, Ritualen, Verabredungen, Hobbies und gibt den Kindern Struktur. Eine Struktur, die manchmal von mir verflucht wird und dann sehne ich mir den nächsten Urlaub herbei, um aus dem Alltag auszubrechen.

Doch seitdem ich (Zweifach-) Mama bin, weiß ich, wie wichtig und wertvoll so ein Alltag für unsere Kleinen ist. Struktur bietet Sicherheit. Gleiche Abläufe und Wiederholungen sind für meine beiden Töchter nicht langweilig – wie ich es hin und wieder empfinde – es lässt sie sich sicher, geborgen und Zuhause fühlen.

Lange habe ich überlegt, ob und wie ich einen Urlaubsbericht für Euch schreiben soll. Wir hatten alles in allem wirklich einen wundervollen Urlaub. Wir vier und das Baby in meinem Bauch. Einige folgen mir schon eine ganze Weile auf Instagram und wissen daher, dass das nicht unsere erste Kreuzfahrt war. Für uns ist das mit den Kleinen einfach der perfekte Urlaub, der uns Eltern auch mal die Möglichkeit bietet, etwas als Paar zu machen. Wir buchen an Bord immer ein spezielles Babyfon, das es uns ermöglicht, abends zusammen ins Theater, etwas essen oder trinken zu gehen. Paarzeit, die im Alltag einfach zu kurz kommt.

Aber bevor ich hier Werbung mache, erzähle ich Euch lieber eine nette realitätsnahe Anekdote. Reisen mit Baby und Kleinkind ist nicht immer ein Zuckerschlecken. Nicht alles ist easy-peasy. 

Egal wie gut man organisiert ist, wie viele Erziehungsratgeber man gelesen hat oder wie perfekt man vorbereitet ist. Es kommt zu Situationen, mit denen mein Single-Ich vor 15 Jahren wahrscheinlich nie im Leben gerechnet hat. 

„Urlaub mit Baby und Kleinkind – easy peasy in Pisa?!“ weiterlesen

Übelkeit in der Schwangerschaft

Das erste Trimester habe ich bereits hinter mir gelassen, aber ein Symptom aus der Frühschwangerschaft ist noch immer mein treuer Begleiter – die Schwangerschaftsübelkeit. Man sagt, dass 8 von 10 Frauen unter ihr leiden. Wie stark ausgeprägt sie ist, ist ganz individuell. 

Woran ich gemerkt habe das ich schwanger bin? Es lag tatsächlich an der Übelkeit am Morgen. Über mehrere Tage hinweg war mir morgens extrem übel. Das Windeln wechseln bei Lotta und Carla war schlichtweg eine Tortur. Da erinnerte ich mich an die Worte einer lieben Freundin aus dem hohen Norden: „Ich musste gar keinen Schwangerschaftstest machen. Ich habe zu meinem Freund gesagt, mir ist wieder so schlecht wie in der ersten Schwangerschaft. Ich bin schwanger.“ „Übelkeit in der Schwangerschaft“ weiterlesen

Das dritte Glück ist auf dem Weg

ALLER GUTEN DINGE SIND DREI

Ihr Lieben, jetzt ist es endlich raus. Ich bin schwanger. Unser drittes Glück ist auf dem Weg. Mein Mann und ich sind überglücklich und freuen uns wahnsinnig auf unser drittes Kind. „Das dritte Glück ist auf dem Weg“ weiterlesen

Snacks für ein Picknick mit Kindern

Endlich haben ihn wieder. Den lang vermissten Sommer. Für ein paar Tage hatten wir schon vermutet, er habe den Staffelstab bereits an seinen engen Kumpel Herbst weitergegeben. Aber weit gefehlt! Und ich bin froh drum und bin der Meinung, der Sommer darf uns gerne für ein paar Wochen erhalten bleiben!

Das schönste bei Sonnenschein ist es für uns draußen an der frischen Luft zu sein, einen Ausflug zum Spielplatz oder zum nahe gelegenen Wildpark nach Düsseldorf zu machen. Für uns gehört zu so gut wie jedem Ausflug ein Picknick dazu. Wir snacken einfach unheimlich gerne und was es da bei uns so an diversen Leckereien gibt, das verrate ich Euch heute.

„Snacks für ein Picknick mit Kindern“ weiterlesen

DIY Kindergartentüte

In ein paar Tagen ist es soweit. Der Kindergartenstart meiner großen Tochter Lotta steht bevor. Auch in Zeiten, in denen die Politik einen Kindergartenplatz garantiert, ist es in manchen Gegenden noch wie ein Sechser im Lotto einen Platz in seiner Wunscheinrichtung zu ergattern. Alles andere als selbstverständlich.

Als der lang ersehnte Anruf im Februar dieses Jahres kam, schossen mir vor Freude tatsächlich die Tränen in die Augen. Wir hatten das Glück, dass unsere Lotta den gewünschten Platz im ortsansässigen Kindergarten, der fußläufig erreichbar ist, bekommen hat. Lange haben wir darauf gewartet. Ende November wird sie drei Jahre alt.

Ein wahrer Grund zur Freude! Wir durften an einigen Tagen am Schnuppernachmittag teilnehmen, kennen die Erzieherinnen, die Einrichtung, das pädagogische Konzept und auch ein paar andere Eltern und Kinder, für die diese spannende Zeit Ende des Monats beginnt.

Für alle unter Euch, denen es ähnlich geht, habe ich heute ein kleines Blitz-DIY für Euch. 

Eine Kindergartentüte.

„DIY Kindergartentüte“ weiterlesen

Apfelkuchen mit Bienenstichdecke

Ich war nach längerer Zeit endlich mal wieder in Experimentierlaune und heraus gekommen ist dabei mein absolut neuer Lieblingskuchen!

Apfelkuchen und Bienenstich in einem köstlichen Kuchen vereint.

Das Beste ist, der Kuchen ist mit einfachen Handgriffen im Nu gemacht und ist eine willkommene Abwechslung zum ordinären Apfelkuchen!

„Apfelkuchen mit Bienenstichdecke“ weiterlesen

Peppa Wutz Geburtstagskuchen

Meine zweieinhalbjährige Tochter Lotta liebt die Schweinefamilie Wutz. Besonders das Ferkelmädchen Peppa und deren kleiner Bruder George („Schorsch“) haben es ihr angetan. Die Folgen der britischen Sendung sind jeweils um die fünf Minuten lang und erzählen allerhand lustige und alltagsnahe Situationen aus dem Familienleben.

Als Lotta die Einladung zur Peppa Wutz Motto Geburtstagsparty bekam, leuchteten ihre Augen. „Peppa Wutz Geburtstagskuchen“ weiterlesen

DIY Piratenschiff-Sandkasten

Lottas Sandkasten war nach zwei Jahren und etlichen Reparaturen völlig hinüber. Wir suchten also nach dem perfekten Sandkasten. Es sollte ein Piratenschiff sein, Sitzbänke und einen Deckel haben.

Wir recherchierten stundenlang und fanden keine Variante, die uns Gefallen wollte. Da mein Mann zugegebener Weise handwerklich sehr begabt ist und über ein gutes Vorstellungsvermögen verfügt, konstruierte und baute er in mühevoller Arbeit unseren absoluten Traumsandkasten.

Wir sammelten gemeinsam Ideen, überlegten und setzten das Ganze schließlich um. Heute teilen wir unser jüngstes DIY-Projekt, in dem wahnsinnig viel Herzblut steckt, mit Euch.

Schritt für Schritt erfahrt ihr was ihr alles benötigt und wie ihr vorgehen müsst, damit am Ende dieser wundervolle Piratenschiff-Sandkasten entsteht.

„DIY Piratenschiff-Sandkasten“ weiterlesen

Gartenparty zur Taufe

Vor zwei Wochen wurde unsere kleine Tochter Carla getauft. Wie auch schon vor zwei Jahren bei der Taufe ihrer großen Schwester Lotta, beschlossen wir nach der Taufe mit unserer Familie bei uns Zuhause im Garten ein kleines Grillfest zu veranstalten.

Das Wetter meinte es entgegen aller Prognosen gut mit uns und so stand einer Grillparty nichts mehr im Weg.

Heute möchte ich Euch ein paar Bilder von der Feier zeigen und ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.

„Gartenparty zur Taufe“ weiterlesen

Abschied nehmen – wenn das Haustier stirbt

„Mama, im Katzenhimmel ist es schön!“

Diese Worte meiner zweijährigen Tochter Lotta haben mich heute zum Weinen gebracht.

Unser Kater Goethe ist tot. Als wir in den Urlaub gefahren sind und mein Mann ein letztes Mal ins Haus gegangen ist, ist Kater Goethe wie unzählige Male zuvor, heimlich aus der Haustür gehuscht.

Er wurde überfahren. Unsere Nachbarn, die sich immer liebevoll um unsere Goethekatze gekümmert haben, wenn wir nicht da waren, haben ihn zusammengekauert und leblos gefunden. Sie sind sogar noch zur Tierklinik gefahren, aber unser Kater war zu diesem Zeitpunkt schon seit ein paar Stunden im Katzenhimmel.

„Abschied nehmen – wenn das Haustier stirbt“ weiterlesen