November 11, 2019 // Kinderkram

Adventskalender befüllen

Alle Jahre wieder… Na?! Habt ihr das Gefühl ein Déjà-vu zu haben? Dann liegt ihr absolut richtig! Bereits vor zwei Jahren habe ich das erste Mal den DIY-Rentier-Adventskalender gebastelt und die Anleitung mit Euch geteilt. Letztes Jahr habe ich den ganzen Adventskalender optimiert, da mittlerweile Platz für 72 kleine Geschenke her musste, so dass wir einen großen Holztannenbaum gebaut haben, an dem alle gefüllten Rentierbecher hängen können. Dieses Jahr zeige ich Euch, was ich denn jetzt alles für meine drei Kinder in die Becher fülle.

Bei drei Kindern kommt da doch so einiges zusammen. Damit das Befüllen und das Suchen der Kleinigkeiten nicht in Stress ausartet, schaue ich über das gesamte Jahr über hier und da beim Einkauf, was den Kindern gefallen könnte, nehme es einfach schon mit und packe es bis zur Vorweihnachtszeit in eine Kiste. So habe ich aber auch immer kleine Mitbringsel für Freunde. Tattoos, Sticker und Co habe ich im Grunde so gut wie immer vorrätig. Bei den Geschenken halte ich es wirklich klein. Erstens passen keine großen Dinge in die Kaffeebecher* mit Deckel*, zweitens soll der Adventskalender bei uns hauptsächlich das Warten aufs Christkind versüßen und die großen Geschenke soll es bei uns zu Hause an Heiligabend geben. Außerdem bringt der Heilige Sankt Nikolaus am 6. Dezember auch ein kleines Geschenk und etwas Süßes und ich bin der Meinung, dass gerade deshalb der Adventskalender eher mit Kleinigkeiten bestückt werden sollte. Aber im Grunde muss und soll das auch jede Familie für sich alleine entscheiden und sich mit ihrer Variante wohlfühlen.

Beim Befüllen achte ich darauf, dass die Mädchen stets das Gleiche bekommen. Unnötigen Ärger kann man dadurch erfahrungsgemäß gut vermeiden. Die Kaffebecher sind auf der Unterseite nummeriert und jedes Kind hat seine eigene Farbe. Die Kordel zum Befestigen der Becher sind unterschiedlich gewählt, damit Lotta nicht versehentlich Moritz Becher öffnet und umgekehrt. Ihr merkt schon, alles ist gut bedacht. Bei drei Kindern kann man bei so vielen Bechern und Kleinigkeiten sonst schon mal den Überblick verlieren.

Für die Mädchen habe ich in diesem Jahr:

Für Moritz habe ich noch separat:

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Befüllen Eurer Adventskalender. Vielleicht hat der ein oder andere ja ein paar Anregungen bekommen. Habt eine wundervolle Adventszeit!

Bis bald!

Eure Sarah

* Diese Links sind Affiliate-Links. Für Euch entstehen durch die Nutzung dieser keine Mehrkosten, aber ihr unterstützt damit meine Arbeit. Danke

You Might Also Like

5 Kommentare

  • Reply Clara November 11, 2019 at 8:02 pm

    Du schreibst so toll und ich freue mich jedes Mal sehr über deine tollen Beiträge.
    Ich hoffe du nimmst uns dieses Jahr bei euren Nikolaus- und Weihnachtstraditionen mit.

  • Reply Clara November 11, 2019 at 8:22 pm

    Du hast wieder so schön geschrieben. Ich lese eure Blockbeiträge so gerne.
    Ich freue mich schon auf die Blockbeiträge über deine Nikolaus- bzw. Weihnachtstraditionen.

    • Reply Sarah November 11, 2019 at 9:09 pm

      Hallo Clara!
      Lieben Dank für die netten Worte :)!

  • Reply Anika November 18, 2019 at 8:21 pm

    Hallo Sarah,
    tolle Ideen sind dabei!
    Bei uns gibt es ein Lego-Set, welches wir auf die 24 Säckchen aufteilen. So gibts jeden Tag etwas zu bauen und später kann weiter damit gespielt werden. Perfekt für unsere Lego-Fans hier 😉
    Eine schöne Vorweihnachtszeit und danke für eure Mühe, die ihr hier in den Blog steckt.
    Anika

    • Reply Sarah November 18, 2019 at 8:26 pm

      Hallo Anika!
      Deine Idee finde ich auch total super! Danke für die Inspiration.
      Liebe Grüße
      Sarah

    Schreibe einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.